"Dschungelkind" Sina Tkotsch spielt Kickboxerin in der Erfolgsserie "In aller Freundschaft"

   

Leipzig (ots) - "In aller Freundschaft", Folge 586 "Auf Herz und Nieren", 8. Januar 2013, um 21 Uhr im Ersten

Die meisten Zuschauer kennen Sina Tkotsch als "Dschungelkind" durch die gleichnamige Kinoverfilmung des autobiografischen Bestsellers von Sabine Kuegler. Jetzt ist die schöne Berlinerin als Kickboxerin Ina Schäfer in der "Sachsenklinik" unterwegs (Ausstrahlung der Folge 586 "Auf Herz und Nieren" am 8. Januar 2013, um 21 Uhr im Ersten). Und hier schlägt das Leben mit aller Härte zu ...

Eigentlich mag die 22-jährige Sina Tkotsch keine Ärzte. "Als ich im Rettungswagen in die Sachsenklinik eingeliefert wurde, hat es schon gekribbelt. Vor allem als ich die Plastikkanüle gesehen habe. Das Set wirkt so echt, aber zum Glück riecht es nicht nach Desinfektionsmitteln wie in einer echten Klinik."

Die erfolgreiche Kickboxerin Ina Schäfer (Sina Tkotsch) wird kurz vor einem wichtigen Kampf nach einer spontanen Bewusstlosigkeit von Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) behandelt. Als er herausfindet, dass Ina nicht das erste Mal unter Bewusstseinsstörungen leidet, setzt er alles in Bewegung, um die Ursache herauszufinden. Dr. Brentano (Thomas Koch) unterstützt ihn in seinen Bemühungen. Doch die Diagnose der beiden Ärzte zieht Ina den Boden unter ihren Füßen weg. Steht ihre Sportlerkarriere vor dem Aus?

Sina Tkotsch steht bereits seit fast 15 Jahren vor der Kamera. 1998 wurde die damals Achtjährige entdeckt und vom Fleck weg für den Film "Florian - Liebe aus ganzem Herzen" engagiert. Seitdem ist die Berlinerin durch viele Filme und Serien, u.a. "Tatort", "Familie Dr. Kleist", "Großstadtrevier", "Alarm für Cobra 11", aus dem Fernsehen und Kino nicht mehr wegzudenken. 2006 übernahm sie die Hauptrolle der Milka in dem mehrfach ausgezeichneten Kinofilm "Beautiful Bitch" (u.a. Prix de Jury, Festival de Films Européens, Best Foreign Film Award, Santa Barbara International Filmfest). Millionen kennen die Berliner Schauspielerin als "Dschungelkind" - der gleichnamigen Kinoverfilmung des autobiografischen Bestsellers von Sabine Kuegler mit Thomas Kretschmann und Nadja Uhl. Dafür lebte Sina Tkotsch für zwei Monate im Dschungel von Malaysia. Für ihre grandiose Darstellung wurde sie als "Aufsteigerin des Jahres 2011" für den deutschen Publikums- und Medienpreis "Goldene Henne" nominiert. Auch ihre Schwester Sarah ist Schauspielerin und spielte über zwei Jahre die Rolle der Lucy Köster in der erfolgreichen Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten".

Weitere Infos auf www.mdr.de/in-aller-freundschaft 
Bildmaterial auf www.ard-foto.de 

Pressekontakt:

Bianca Richter, Hauptabteilung Kommunikation, 
Tel.: (0341) 3 00 64 32, E-Mail: presse@mdr.de

Picture Puzzle Medien, Ulrike M. Schlie, Stefanie Wichmann
Tel.: (0221) 50 00 39 12, E-Mail: iaf-presse@picturepuzzlemedien.de, 
www.mdr.de/in-aller-freundschaft