MDR beurlaubt Mitarbeiter

Leipzig (ots) - Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) hat am Mittwoch einem Mitarbeiter bis auf Weiteres Urlaub gewährt. Wie Intendantin Karola Wille in Leipzig mitteilte, handelt es sich dabei um den Programmgeschäftsführer des Kinderkanals (KiKA) in Erfurt.

Die Staatsanwaltschaft Erfurt hatte den MDR am Dienstag darüber informiert, dass sie gegen den KiKA-Mitarbeiter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet habe. Das Verfahren soll im Zusammenhang mit der Aufklärung der früheren Vorgänge um den mittlerweile abgeurteilten ehemaligen Herstellungsleiter des Kinderkanals stehen. Der MDR und der Mitarbeiter haben sich daher gemeinsam zu diesem Schritt entschieden.

Intendantin Karola Wille und der Mitarbeiter haben der Staatsanwaltschaft und den Ermittlern des Landeskriminalamtes Thüringen weiterhin die aktive Unterstützung bei der restlosen Aufklärung zugesagt. Der MDR hat den Ermittlungsbehörden die sendereigenen Prüfungsergebnisse zur Verfügung gestellt.

Pressekontakt:

MDR Kommunikation, Walter Kehr, Tel. 0341/3006400, Mail: 
presse@mdr.de

Das könnte Sie auch interessieren: