MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Rundfunkrat unterstützt MDR-Musiksommer - Konzerte gehören zum kulturellen Auftrag des MDR

    Leipzig (ots) - "Der MDR-Musiksommer ist Teil des umfassenden
kulturellen Auftrags des MDR. Er entspricht den Prinzipien der
Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit." Damit stellte sich der
Rundfunkrat des MDR auf seiner gestrigen Sitzung geschlossen hinter
das traditionelle Klassik-Festival des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS. Das
oberste Kontrollgremium des MDR nahm damit zugleich Stellung zu einem
Prüfbericht der Landesrechnungshöfe von Sachsen, Sachsen-Anhalt und
Thüringen, der die Frage aufwirft, ob Konzerte im Rahmen des
MDR-Musiksommers, die nicht im Programm übertragen werden, vom
Programmauftrag des MDR-Staatsvertrags gedeckt seien.
    
    Laut Staatsvertrag, so der Rundfunkrat, ist der kulturelle Auftrag
des MDR dem Programmauftrag nicht untergeordnet. Diesen spezifischen
Auftrag erfülle der Sender auch dadurch, dass er verschiedene
kulturelle Einrichtungen und Ereignisse fördert, finanziert und
unterhält, "ohne dass diese ausschließlich einen konkreten
unmittelbaren Programmbezug aufweisen müssen." Seit jeher unterhalten
verschiedene öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalten eigene
Orchester, Musikgruppen und Chöre und treten als "Kulturproduzenten"
in Erscheinung. Dieses Engagement der öffentlich-rechtlichen Sender
sei in den Regionen außerordentlich gefragt und trage wesentlich zur
Belebung der kulturellen Landschaft bei.
    
    Das Gremium hebt hervor, dass die öffentlichen Auftritte des MDR
auch zur Verankerung der "Marke MDR" in der Bevölkerung beitragen.
Die Veranstaltungen des MDR-Musiksommers sind daher "als
publikumswirksame und zeitgemäße Maßnahme der Bindung von Hörern und
Zuschauern an die Programme sogar geboten." Dabei habe der MDR seine
Mittel stets sparsam verwendet, seine künstlerischen Ressourcen
wirtschaftlich eingesetzt und auch Erlöse erzielt.
    
    Vor dem Hintergrund, dass sich immer mehr kommunale Träger aus der
öffentlichen Kulturförderung zurückziehen, wachse die Verantwortung
des MDR als Förderer und Veranstalter von Kultur in der Region.
"Gerade der Musiksommer ist in den Kommunen und Ländern des
Sendegebiets zunehmend gefragt für die Darstellung kultureller und
denkmalpflegerischer Leistungen. Die Vielfalt einzigartiger
Spielstätten unterstreicht das," betonte Jürgen Kriesch, Vorsitzender
des Hörfunk-Ausschusses des Rundfunkrats.
    
    Der MDR-Musiksommer ist das Klassik-Festival Nr. 1 in den neuen
Bundesländern. Er wir in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal vom MDR
veranstaltet und erreichte zuletzt eine Rekordauslastung von 85
Prozent.
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen und Informationen zum MDR-Musiksommer 2001:
Frank-Thomas Suppé
Stellv. MDR-Pressesprecher
Tel.0341/300-6401, Fax. -6460
E-Mail kommunikation@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: