MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Zur Liebe gehören zwei:Lebensgeschichten berühmter Liebespaare auf MDR KULTUR
Neue Serie über populäre Paare ab Montag, 8. Januar, bei "Figaro. Dem Journal am Morgen" auf MDR KULTUR

Leipzig (ots) - Männer und Frauen passen gut zusammen, aber es kostet ein wenig Mühe. Besonders, wenn Paare nicht nur zusammen leben, sondern auch noch gemeinsam arbeiten. Was passiert dann mit der Liebe - und mit der Arbeit? Wenn dann diese Paare auch noch bekannt sind und Werke geschaffen haben, die sie überdauern, Filme, Erfindungen, Bücher, dann können sie mit Sicherheit spannende Geschichten erzählen. Diese Ein- und Ausblicke bietet eine neue Serie bei "Figaro. Dem Journal am Morgen" auf MDR KULTUR. Den Anfang machen am Montag, 8. Januar, um 7.10 Uhr die Schauspieler Nadja Tiller und Walter Giller, die allein wegen ihrer Namen ein Paar sein müssten, wenn sie es nicht längst wären. Dass ihr Zusammenleben echt und keine filmreife Liebeskömodie ist, erzählt Autorin Anja Frederichs in der ersten Folge der Paargeschichten. Jeweils mittwochs um 7.10 Uhr wird die Serie fortgesetzt. Am 17. Januar folgen Gereimt- und Ungereimtheiten über das Dichter-Pärchen Claire und Ivan Goll, und am 24. Januar wird die Geschichte einer Liebe erzählt, die bis auf den Meeresgrund geht - über die Meeresbiologen Lotte und Hans Haas. Danach blickt Freya von Moltke, die heute hoch betagt in den USA lebt, auf eine Beziehung im Widerstand zurück. Der 20. Juli, als Stauffenbergs Attentat auf Hitler missglückte, kostete ihren Mann, Helmuth James von Moltke, das Leben, weil er einen Freund vor einer Verhaftung warnte. Diese und weitere Paargeschichten sind immer zu hören am Mittwoch um 7.10 Uhr bei "Figaro. Dem Journal am Morgen" auf MDR KULTUR. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: MDR Kommunikation Frank-Thomas Suppé Tel. 0341-300 6401 Fax 0341-6460 E-Mail kommunikation@mdr.de Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: