MDR Mitteldeutscher Rundfunk

10,25 Millionen Mark gegen den Blutkrebs
José Carreras: "Ein großer Beweis von Menschlichkeit"

Leizig (ots) - 3,4 Millionen Zuschauer vor dem Bildschirm und rund 4000 Gäste in der Leipziger Messehalle 7 erlebten gestern Abend, was es heißt, "Wenn es noch Wunder gibt." Unter diesem Titel warb die "José Carreras Gala 2000", die der MDR live im Ersten übertrug, um Spenden für den Kampf gegen Leukämie. Bis zum Schluß der fast dreistündigen Sendung lagen den Moderatoren José Carreras und Axel Bulthaupt Spendenzusagen über mehr als 10,1 Millionen DM vor. "Wir sind tief gerührt. Angesichts dieses großen Beweises von Menschlichkeit, des Beweises dass sie mithelfen wollen, damit es anderen besser geht," dankte Carreras den Spendern. Der Star-Tenor war 1987 selbst an Leukämie erkrankt und konnte durch das damals neuartige Verfahren der Knochenmark-Transplantation geheilt werden. 1988 rief er die Leukämie-Stiftung ins Leben. Auch nach der Gala im Ersten gingen zahlreiche Spendenzusagen ein. Bis heute Mittag, 12 Uhr, waren die Spendentelefone geschaltet. Danach stand das vorläufige Spendenergebnis fest: rund 10.250.000 DM. José Carreras über das Resultat: "Ich bin sehr glücklich, dass wir erneut ein solches Ergebnis erreicht haben. Ich danke allen Spendern, allen Zuschauern, den Leipzigern, die sehr gute Gastgeber waren, meinen Gästen, die für den guten Zweck aufgetreten sind, allen Mitwirkenden an der Produktion und dem Mitteldeutschen Rundfunk, der die Gala ermöglicht hat." Zu den Stars auf der Bühne, die zu Gunsten der José-Carreras-Stiftung auf ihre Gage verzichteten, gehörten Lionel Richie, Liz Abella, die Scorpions, Patrick Lindner, Joan Orleans, Marcelo Molina, Michelle, Matthias Reim, die Olsen Brothers, Randy Crawford, Wolfgang Ambros, Ortiga, Fools Garden, die Gruppe Bond, Stefanos & Anastasia, Bjorn Casapietra, Gunther Emmerlich, Cali Aleman, Nino de Angelo, Peter Maffay und Herbert Dreilich. Rund 2000 Telefonisten hatten während der Show die Spendenzusagen entgegen genommen. Die Prominentesten unter ihnen saßen auf der Bühne: Anouschka Renzi, Carlo Thränhardt, Cornelia Corba, Ines Krüger, Bjorn Casapietra, Max Schautzer, Peter Escher sowie Patricia und Meite von der Kelly-Family. Zusagen über mehr als 300.000 DM gingen via Internet ein. Auch an den kommenden Tagen ist es noch möglich, über www.ard.de für die Carreras-Stiftung zu spenden. Mit dem Erfolg der José-Carreras-Gala 2000 wächst der Gesamtertrag der Spenden aus den bisher sechs Gala-Abenden auf voraussichtlich 65 Millionen Mark. Von diesem Geld hat die Deutsche José-Carreras-Leukämie-Stiftung e. V. bereits 130 Projekte - von der Elterninitiative über Forschungsprogramme bis zur kompletten Transplantations-Einheit - in ganz Deutschland unterstützt. Auch für das kommende Jahr liegen der Stiftung zahlreiche Förderanträge vor. Wenn zu Jahresbeginn das Spendenergebnis endgültig feststeht, wird über die Vergabe der Mittel entschieden. Weitere Spenden können auf das Konto der Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung überwiesen werden: Nummer 900 000 bei der Dresdner Bank München, BLZ 700 800 00. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: MDR Kommunikation Frank-Thomas Suppé Telefon: 0171-971 89 22. Infos auch unter www.ard.de. Fotos erhalten Sie über die MDR-Bildredaktion Tel.: 0341-300 6477. Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: