MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Wechseljahre": Neue Staffel von "Hierzulande" ab 28. November im MDR FERNSEHEN

Leipzig (ots) - Viele Mitmenschen hierzulande mussten in den vergangenen zehn Jahren in einen neuen Beruf gehen. In diesen "Wechseljahren" waren immer wieder gestandene Frauen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im doppelten Sinne unternehmungslustig. So zwang ein Unfall Christel Eisentraut aus Jena in die Selbstständigkeit. Dass die korpulente Frau vom FDGB ins erotische Milieu wechselte, missfiel damals nicht nur den Nachbarn. Die Verkäuferin Ulla Gatzsch aus dem thüringischen Falkenhain musste ihren handwerklich geschickten Gerhard erst überzeugen, dass es sich mehr lohnt, eine Musikantenschenke aufzubauen, als mit dem Getränkehandel in der Garage die Marktwirtschaft zu erobern. Schließlich war es Doris Günther, die mit 71 Jahren den Neuanfang als Druckerei-Chefin wagte und somit die meist männlichen und viel jüngeren Kollegen zum Erfolg geführt hat. All diese Geschichten nahmen vor rund zehn Jahren ihren Anfang. Nun stehen Firmenjubiläen für die Unternehmerinnen an, die in der neuen vierteiligen "Hierzulande"-Staffel "Wechseljahre" ab dem 28. November im MDR FERNSEHEN vorgestellt werden. Die Alltags-Geschichten von unterschiedlichen beruflichen "Wechseljahren" machen vielleicht Mut, eigene Träume zu verwirklichen. Folge 1: "Totti und das Traumschiff" Ein Film von Andreas Kuno Richter und Frank Otto Sperlich am Dienstag, 28. November, um 21.30 Uhr im MDR FERNSEHEN Totti Scheibner schulte nach der Wende zur Hotelfachfrau um und gründete dann ein Reise-Unternehmen. Mit einer Busreise nach Bayern und einem Büro in der Wohnstube begann Tottis kühner Weg in die Selbstständigkeit. Ehemann Jörg half später, "Scheibnerreisen" immer mehr auf Erfolgskurs zu bringen. "Hierzulande" begleitet Scheibners große Reiseveranstaltung zu ihrem 10-jährigen Jubiläum auf dem legendären Traumschiff Arkona. Fünfhundert Passagiere aus Mitteldeutschland haben die Kreuzfahrt gebucht. Totti und Jörg Scheibner, die Reiseveranstalter aus Leipzig, begrüßen wie immer jeden Gast persönlich an der Gangway des Luxusliners. Auf der Reise nach Amsterdam und London erinnert sich die Lehrerin Totti an ihren Berufswechsel vor zehn Jahren. Die Stimmung auf Tottis Traumschiff ist fantastisch. Die Gäste schwärmen von der Überfahrt und sind den Scheibners dankbar. Auch der Schauspieler Fred Delmare ist an Bord und staunt nicht nur über den Big Ben in London, sondern viel mehr über das familiäre Klima bei "Scheibnerreisen". Tottis Unternehmensphilosophie lautet: "Klasse statt Masse". ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Frank-Thomas Suppé MDR Kommunikation Telefon (0341) 300-6401 Telefax (0341) 300-6460 Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: