MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Aktion "Gesicht zeigen!" - MDR FERNSEHEN wird exklusiver Medienpartner in Ostdeutschland

Leipzig (ots) - Unter dem Eindruck des Anschlages von Düsseldorf und angesichts wachsender Fremdenfeindlichkeit in Deutschland haben Regierungsprecher Uwe-Karsten Heye und Paul Spiegel, der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, die bundesweite Initiative Gesicht zeigen! ins Leben gerufen. Der eingeschriebene Verein will Menschen ermutigen, aktiv zu werden gegen die Gewalt von Rechts. MDR-Fernsehdirektor Henning Röhl und Uwe-Karsten Heye, der Vorsitzende des Vereins, haben beschlossen, bei dieser "Aktion für ein weltoffenes Deutschland" eng zusammenzuarbeiten. So wird Heye im Dezember Gast auf dem "Riverboat" sein und die Ziele seines Vereins vorstellen. Gesicht zeigen! steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Johannes Rau und wird inzwischen von zahlreichen Prominenten unterstützt. Paten der Aktion sind u.a. Axel Bulthaupt, Moderator des ARD Magazins Brisant, Riverboat Talkerin Kim Fischer, die Schauspielerinnen Veronica Ferres und Iris Berben, Günter Jauch, Henry Maske und Marius Müller Westernhagen. Das MDR FERNSEHEN wird in seinem Programm TV-Spots der Aktion Gesicht zeigen! ausstrahlen. Darüber hinaus soll das Anliegen des Vereins in verschiedenen Sendungen vorgestellt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Das MDR FERNSEHEN will damit ebenso wie mit seinen bereits laufenden Spots gegen Fremdenfeindlichkeit ein Zeichen für mehr Toleranz und Weltoffenheit setzen. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: Susan E. Knoll MDR Kommunikation und Marketing Tel. 0341-300 6401 Fax 0341-300 6460 E-Mail kommunikation@mdr.de Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: