MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Architekturpreis für Magdeburger Funkhaus/ Reiter: Funktionalität und Städtebau bei MDR-Neubauten im Einklang

Leipzig (ots) - Für die Planung des MDR LANDESFUNKHAUSES SACHSEN-ANHALT in Magdeburg hat der Architekt Prof. Dipl.-Ing. Eckhard Gerber heute bei der Vergabe des renommierten Architekturpreises der WestHyp-Stiftung für vorbildliche Gewerbebauten eine Auszeichnung erhalten. Die Übergabe Preises, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen und in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architekten ausgelobt worden war, erfolgte in Dortmund. Der Preis wird für Gebäude verliehen, bei deren Planung neben betriebsorganisatorischer Funktionalität auch die Aspekte der Ästhetik, der Ökologie und der Humanität berücksichtigt wurden. Insgesamt wurden unter 160 eingereichten Bewerbungen drei Preise vergeben, acht Auszeichnungen sowie neun Anerkennungen ausgesprochen. MDR-Intendant Prof. Udo Reiter: "In seinem Neubauprogramm hat der MDR an allen fünf Standorten versucht, abgestimmt auf die sehr unterschiedlichen örtlichen Gegebenheiten Funktionalität und städtebauliche Akzente in Einklang zu bringen. Ich freue mich sehr, dass dies durch die Auszeichnung des besonders gelungenen Entwurfes des Magdeburger Funkhauses jetzt auch öffentlich gewürdigt wurde." Das MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT, das 1998 auf der Magdeburger Elb-Insel Rotehorn fertiggestellt wurde, öffnet sich mit einer 1300 m großen Glasfassade hin zur Innenstadt und zum Ensemble des Magdeburger Doms. In der Begründung zur Auszeichnung führte die Jury unter anderem aus: "Das große Schaufenster, das zwischen die Enden des hufeisenförmig gekrümmten Bürotraktes gespannt wird, gestattet und stimuliert eine wechselseitige öffentliche Kommunikation. Mit der offenen gläsernen Halle werden das Panorama des gegenüberliegenden Stadtufers und damit auch die bestimmende Baumasse des Doms eingefangen. Vom Spazierweg am diesseitigen Ufer ergeben sich erläuternde wie vertiefende Einblicke in die innerräumliche Struktur dieser Produktionsstätte von Funk- und Fernsehprogrammen." Insgesamt sei der bauliche Auftritt in dieser wichtigen städtebaulichen Situation "unprätentiös, ebenso Neugier erweckend wie einladend", so die Jury. Im Magdeburger Funkhaus produzieren 150 feste sowie zahlreiche freie Mitarbeiter das Hörfunkprogramm MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT sowie für das MDR FERNSEHEN das Regionalmagazin SACHSEN-ANHALT HEUTE, das Mittagsmagazin "MDR um zwölf", das "Magdeburger Gespräch", SACHSEN-ANHALT SPEZIAL, "Unterwegs in Sachsen-Anhalt" und die Spielshow TELE-Bingo. ots Originaltext: MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Susan E. Knoll Kommunikation und Marketing Tel. 0341-300 6401 Fax 0341-300 6460 E-Mail kommunikation@mdr.de. Fotos vom MDR LANDESFUNKHAUS SACHSEN-ANHALT erhalten Sie über die MDR-Fotoredaktion, Tel. 0341-300 6477. Eine Diashow mit Aufnahmen vom Landesfunkhaus gibt es auch im Internet unter www.mdr.de/intern. Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: