MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Neue Staffel der "Geschichte Mitteldeutschlands" startet mit "Schlachten, Krieger, Generäle"
Am Sonntag, 8. Oktober, um 20.15 Uhr im MDR Fernsehen

Leipzig (ots) - Tausende Jahre Kampf, Leid und Zerstörung haben in Mitteldeutschland ihre Spuren hinterlassen: Viele Quadratmeter wurden getränkt mit dem Blut von Gefallenen und den Tränen der Trauernden. "Schlachten, Krieger, Generäle", ein Film von Werner Kiefer, erzählt von bedeutenden Siegen und qualvollen Niederlagen - dem Schicksal der Menschen in dieser Region zwischen Krieg und Frieden. Die "Geschichte Mitteldeutschlands" geht damit in die zweite Runde. Sechs neue Filme setzen die 1999 erfolgreich begonnene Dokumentationsreihe fort. Im Unterschied zur ersten Staffel werden die neuen Filme vom Schauspieler Gunter Schoß vor der Kamera präsentiert. Bereits am Nachmittag des 1. Oktobers war der Pilotfilm "Entdeckung im Herzen Europas" zu sehen und erreichte trotz sommerlicher Temperaturen einen überdurchschnittlichen Marktanteil von 13,1 Prozent im MDR-Sendegebiet. Der Film "Schlachten, Krieger, Generäle" ist kein verherrlichendes Schlachtenpanorama, sondern ein erschütterndes Dokument menschlicher Zerstörungswut: Wer hatte ein Interesse am Krieg und wer musste unter ihm leiden? Er schlägt den Bogen von der Zeit des Mittelalters, als der Krieg allgegenwärtig war wie die Pest, über Ritterkämpfe, 30-jährigen Krieg und Völkerschlacht bis hin zu den beiden Weltkriegen, die sich mitteldeutscher Waffenschmieden bedienten. Während des Kalten Krieges war Mitteldeutschland als atomares Schlachtfeld einkalkuliert; abgebaute Raketen-Abschussrampen erinnern noch heute daran. Begleitende und vertiefende Informationen zum Multimediaprojekt "Geschichte Mitteldeutschlands" gibt es auch im MDR-Text, Tafeln 670 bis 673 und im Internet unter www.mdr.de/geschichte. Ein Faltblatt ist über die Zuschauerredaktion, Tel.: 01803/ 42 43 44, sowie in den Filialen der Deutschen Post in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen erhältlich. Es informiert zu allen wichtigen Sendungen im Fernsehen und Hörfunk sowie zum Begleitbuch und zur CD-ROM. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: MDR Kommunikation und Marketing, Frank-Thomas Suppé, Tel.: 0341/300-6401, Fax: 0341/300-6460, E-Mail: kommunikation@mdr.de; honorarfreie Fotos erhalten Sie in der Datenbank www.ard-foto.de. Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: