MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Friedensfahrt 2000 multimedial im MDR
Von Start bis Ziel live dabei - im MDR FERNSEHEN, im MDR HÖRFUNK und bei MDR ONLINE

Leipzig (ots) - Die Show zur Tour - mit Stars wie REDNEX und CORAZON, Livebildern und mit MDR-Moderator Oliver Nix Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK macht die 53. Internationale Friedensfahrt zum multimedialen Sportereignis. Vom Start der "Tour de France des Ostens" in Hannover, am Freitag, 5. Mai, bis zur Ankunft in Prag, am Sonnabend, 13. Mai, berichten das MDR FERNSEHEN, der MDR HÖRFUNK und MDR ONLINE live von den Etappen. Darüber hinaus sorgt die MDR-Showbühne an den deutschen Etappenzielen und in Prag für besondere Friedensfahrt-Stimmung. "Zum zweiten Mal geht das "Team MDR" als offizieller Medienpartner der Friedensfahrt mit an den Start," so MDR-Intendant Prof. Udo Reiter. "Schon im ersten Jahr hat die Kooperation Früchte getragen - mit Millionen begeisterter Menschen an der Strecke und Marktanteilen von bis zu 20 Prozent für unsere Fernsehübertragung. In diesem Jahr schalten wir gemeinsam einen Gang höher. Erstmals gehen bei der "Tour de France des Ostens" vier Profi-Teams der höchsten Kategorie an den Start. Und der MDR verdreifacht im Vergleich zum Vorjahr seine Sendezeit. Ich wünsche der Friedensfahrt einen spannenden und fairen Wettbewerb - und die verdiente sportliche Höherstufung." Das MDR FERNSEHEN überträgt die jeweils letzte Stunde vor dem Zieleinlauf original. Erstmals können die Ereignisse auf den polnischen und tschechischen Etappen live verfolgt werden. Jeweils täglich zur besten Sendezeit von 19. 50 Uhr bis 20.15 Uhr wird das Geschehen vom Tage zusammengefasst. Das NachrichtenRadio MDR info startet ab 5.17 Uhr mit dem Tourtagebuch von Olaf Ludwig (auch 6.17, 7.17 und 8.17 Uhr). Ab 11 Uhr wird regelmäßig zur Strecke geschaltet. Die Zielankunft wird live übertragen. Um 18.17 und 19.17 Uhr werden die Etappe ausgewertet. MDR SPUTNIK und JUMP sowie MDR 1 RADIO THÜRINGEN, MDR 1 RADIO SACHSEN und MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT berichten aktuell in ihren Sport- und Nachrichtensendungen. Das wohl umfassendste Angebot zur Friedensfahrt 2000 präsentiert MDR ONLINE im Internet unter www.mdr.de/friedensfahrt. Ein Live-Ticker informiert vom Start bis zum Ziel über das Geschehen auf der Strecke. Ein satellitengestütztes Positionssystem zeigt, wo sich die Fahrer befinden. Dazu gibt es die Live-Berichte der Sport-Kommentatoren von MDR info und die Live-Bilder vom MDR FERNSEHEN. Chats und ein Gewinnspiel laden die Nutzer zum Mitmachen ein. Umfangreiche Informationen zu Fahrern, Etappen und Resultaten komplettieren die Seiten. Auch der MDR Text hält seine Nutzer ständig auf dem Laufenden: ab Tafel 200. Auch den Besuchern vor Ort hat der MDR viel zu bieten. In den Etappenorten Hannover (5. Mai), Wernigerode (6. Mai), Leipzig (7. Mai), Görlitz/Zgorzelec (8. Mai) und Prag (13. Mai) sorgt die MDR-Showbühne für Stimmung. MDR-Moderator Oliver Nix präsentiert Livemusik, sportliche Aktionen, Gewinnspiele und interviewt Radsport-Akteure. Auf einer riesengroßen Videowand werden Bilder von der Strecke gezeigt. Ein "Vertibike" ermöglicht Radfahren in einer neuen Dimension. Besucher können senkrecht am Seil bis in 20 Meter Höhe sprinten. Popstars wie die Band REDNEX und die heißen Rhythmen von CORAZON sind in Hannover (vor dem Rathaus), in Wernigerode (Marktplatz) und Leipzig (vor dem Hauptbahnhof) live auf der MDR-Showbühne zu erleben. Außerdem bietet der MDR am Zielort Halle (7. Mai, Albert-Einstein-Straße) ein buntes Programm mit Musik, Spaß und Informationen rund um die Friedensfahrt. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Weitere Informationen: MDR, Kommunikation und Marketing, Frank-Thomas Suppé und Jens Stelzner, Tel. 0341-300 6455, e-Mail: kommunikation@mdr.de. Das Presseteam des MDR erreichen Sie während der Tour auch über Telefon 0171/971 99 22. Ihr Ansprechpartner ist Frank-Thomas Suppé. Eine Infografik mit Streckenverlauf und Sendezeiten finden Sie im Internet unter www.mdr.de/intern - als Anlage zu dieser Presseinfo. Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: