Chengdu High-Tech Industrial Development Zone

Chengdu Hi-Tech Zone Schauplatz des chinesisch-koreanischen Jugendwettbewerbs für Innovation und Unternehmertum

Chengdu, China (ots/PRNewswire) - Der erste chinesisch-koreanische Jugendwettbewerb für Innovation und Unternehmertum und das chinesisch-koreanische Kulturfestival haben vom 24. - 25. Juni in der Chengdu Hi-Tech Zone in China stattgefunden.

Der Distrikt ist die erste nationale Demonstrationszone für Innovation (National Innovation Demonstration Zone) im Westen Chinas, und ist darüber hinaus als Standort für das chinesisch-koreanische Zentrum für Innovation und Unternehmertum, den 'Sino-Korean Innovation and Entrepreneurship Park', ausgewählt worden. Der Themenkreis des Wettbewerbs 'chinesisch-koreanische Zusammenarbeit, Innovation und Unternehmerschaft' wird das Verständnis der chinesischen und südkoreanischen Jungunternehmer für die jeweils vorteilhaften Branchen und Marktsituationen der anderen Seite vertiefen und den Austausch und Kooperationen zwischen den Unternehmern beider Länder fördern.

Die Regierungen Chinas und Südkoreas hatten am 31. Oktober letzten Jahres einen Konsens in Bezug auf eine weitergehende Partnerschaft in Bereichen wie Innovation, intelligente Fertigung und F & E von Spitzentechnologie erreicht, der die Einrichtung einer Jugendplattform für Innovation und Unternehmertum und gemeinsamen Entwicklungsplattform für Drittmärkte, die Beratung und Garantien für die beteiligten Parteien bietet, sowie die Schaffung eines chinesisch-koreanischen Zentrums für Innovation und Unternehmertum (Sino-Korean Innovation and Entrepreneurship Park) in der chinesischen Stadt Chengdu miteinschließt.

Dazu wurden eine Reihe von Kooperationsvereinbarungen wie das Memorandum of Understanding about Innovation and Entrepreneurship Cooperation (Absichtserklärung zur Zusammenarbeit in Innovation und Unternehmertum) zwischen dem Ministerium für Wissenschaft und Technologie (MOST) Chinas und Südkoreas Ministry of Science, ICT and Future Planning (MSIP) unterzeichnet.

Der Wettbewerb wird gemeinsam von Chinas MOST, dem Zentralkomitee des Kommunistischen Jugendverbands, der Provinzregierung Sichuan sowie Südkoreas MSIP ausgerichtet. Über 500 Venture Capital-Firmen, Inkubatoren, Makerspaces und Unternehmensvertretern wohnten dem Wettbewerb bei, an dem sich 16 chinesische und südkoreanische Start-up-Teams aus Bereichen wie elektronische Information, Biomedizin, intelligente Hardware und künstlicher Intelligenz beteiligt haben. Als Gewinner des ersten Preises gingen zwei Teams aus beiden Ländern hervor.

Die Chengdu Hi-Tech Zone ist der führende Hi-Tech Park im chinesischen Binnenland und wird oft als 'Silicon Valley im Westen Chinas' bezeichnet. Derzeit haben hier bereits über 7.500 Unternehmen aus Wissenschaft und Technologie und mehr als 800 Finanzinstitute ihren Betrieb aufgenommen. Nach dem vom Martin Prosperity Institute im Januar diesen Jahres herausgegebenen Report on Global Startup Cities (Bericht zu globalen Start-up-Städten) ist die Gesamthöhe des für Chengdu vergebenen Wagniskapitals mit dem zahlreicher europäischer und amerikanischer Städte vergleichbar.

Dem Vernehmen nach wird der zweite chinesisch-koreanische Jugendwettbewerb für Innovation und Unternehmertum, als wichtiges, hochfrequentes Programm für Innovation und unternehmerische Verpflichtung zwischen den Regierungen beider Nationen, im nächsten Jahr in Südkorea stattfinden.

Pressekontakt:

Zheng Yu
02885339291
416700386@qq.com
Original-Content von: Chengdu High-Tech Industrial Development Zone, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Chengdu High-Tech Industrial Development Zone

Das könnte Sie auch interessieren: