AU Optronics Corporation

AUO stellt zum ersten Mal sein 'Smart Modul' auf der Intersolar 2010 in Deutschland vor

Hsinchu, Taiwan, June 4, 2010 (ots/PRNewswire) - AU Optronics Corp. ("AUO" oder das "Unternehmen") wird vom 9.-11. Juni auf der Intersolar 2010 in München, Deutschland, ausstellen, um eine Serie von innovativen Solartechnologien vorzustellen. Nach der Integration der vertikalen Lieferkette seit gerade einmal einem Jahr, hat AUO viele branchenführende Technologien in der Solar Upstream- und Downstream-Wertschöpfungskette erreicht. Die Firma ist der einzige Hersteller, der alle bedeutenden Technologien gleichzeitig in der Solarindustrie integrieren kann.

Die Produkte, die AUO auf der Intersolar vorstellen wird, beinhalten hocheffiziente EcoDuo mono-kristalline Solarmodule, EcoDuo PM220P00 multi-kristalline Solarmodule und es wird zum ersten Mal das "Smart Modul" vorgestellt. Die Intersolar, wurde 1991 von der ESTIF (European Solar Thermal Industry Federation), BSW (Verband Deutscher Solarindustrie) und ISES (Die International Solar Energy Society) gegründet und ist zur grössten Solartechnologie und Produktmesse in Europa geworden. Sie zieht jedes Jahr viele bekannte Hersteller aus aller Welt an, die an ihr teilnehmen.

AUO wird zum ersten Mal das branchenführende "Smart Modul" vorstellen, das dieses Jahr die Stromerzeugung auf der Intersolar steigern kann. Die Oberfläche des "Smart Moduls" wird mit einer speziellen Schicht einer dünnen Folie beschichtet, auf der die Reflektionen reduziert werden, um die Strahlungsübertragung und die Stromerzeugung der PV-Module zu steigern. Abgesehen davon, hat diese dünne Folie selbstreinigende Eigenschaften, um Fremdpartikel auf dem PV-Modul zu entfernen, sodass die Oberfläche der PV-Module sauber bleibt. Daher kann sie die Reflektionen vermindern, um die Strahlungsübertragung zu erhöhen, wenn das Licht einfällt. Ausserdem hat sie offensichtliche Anti-Reflektionseffekte für einfallendes Licht aus unterschiedlichen Winkeln. Dieser Effekt kann nicht nur die Modulleitung erhöhen, sondern kann auch die Frequenz der manuellen Reinigung herabsetzen sowie langfristig auch die Wartungskosten. Insbesondere kann das PV-System, das während des ersten Betriebs das "Smart Modul" verwendet, die Stromproduktion um 3% steigern; drei Monate nach der Installation kann sich die Stromerzeugung um etwa 4% steigern.

AUO-Solar ist der einzige Anbieter von "Gesamtlösungen", der viele branchenführende Technologien in der vertikalen Lieferkette anbietet. Hinsichtlich des Polysiliziums arbeitet AUO nun mit M. Setek zusammen, um ein qualitativ hochwertiges Polysilizium und Solarsiliziumscheiben auf der oberen Seite zu bekommen, um die Solarzellenscheiben mit der höchsten Effektivität herzustellen. Mit der modernen Seilsägentechnologie hat M. Setek schon die Voraussetzung für die Massenproduktion der ultradünnen Solarzellenscheiben mit 140 um geliefert. Währenddessen hat sich die innovative Technologie von M. Setek in der Silizium-Wiederaufbereitung für die Epitaxie bewährt, wodurch sie eine weltweite Führungsposition einnehmen. AUOs Upstream-Produktverarbeitung kann auch dem grünen Versprechen genügen.

Mit der Strategie die Gesamtlösungen anzubieten, wird AUO eng mit Partnern in der industriellen Wertschöpfungskette zusammenarbeiten, um weltweit schnell den Solarmarkt zu entwickeln. AUO hat eine Joint-Venture Vereinbarung mit SunPower geschlossen, um in einen Solarzellenfertigungsbetrieb in Malaysia zu investieren. Durch die Zusammenarbeit in der Technologie und intellektuellem Eigentum, versucht AUO Solarzellen mit weltweit der höchsten Konversionseffizienzrate zu produzieren rate und wir können somit unseren Kunden den besten Service bieten.

AUOs Solarmodulanlage in Brno ist die erste automatisierte Modulanlage eines taiwanesischen Unternehmens in Europa. Der Einzug der Betriebsmittel war im April abgeschlossen und es ist geplant, dass die Modulanlage im Juni dieses Jahres in die Massenproduktion geht. Es wird erwartet, dass die Gesamtkapazität in 2011 100MW erreichen wird. Die Produktionslinie ist mit einem hoch integrierten Automatisierungssystem ausgestattet, welches signifikant die Produktpräzision steigert. Die Qualität der Solarmodule ist daher garantiert und bietet die beste Produktauswahl "geplant in Taiwan und hergestellt in Europa" für europäische Kunden.

Ausserdem nimmt die AUO aggressive an grösseren Projekten und PV-Investitionen teil, da erwartet wird, dass man an Projekten von PV-Systemen in Italien auf offenem Feld ausführen kann. Die gesamte Stromproduktion liegt schätzungsweise bei bis zu 6,5 MWp. Das Projekt in Verona, in Norditalien, für die Stromerzeugung von 752kWp, wird im Juni 2010 abgeschlossen sein. AUO wird auch in jedem Land eng mit den örtlichen Vertretern kooperieren, um gemeinsam ein Grosshandelsnetzwerk für PV-Module zu entwickeln. Es wird auch erwartet, dass die weltweit vorhandenen Verkaufsstellen bis zum Ende 2010 etabliert sind, damit ein grossartiger und zeitnaher Energieservice an die Kunden weltweit angeboten werden kann.

INFORMATIONEN ZU AU OPTRONICS

AU Optronics Corp. (AUO) ist einer der drei grössten Hersteller für Dünnschichttransistor-Flüssigkristallbildschirme (TFT-LCD) weltweit*. AUO bietet seinen Kunden ein umfangreiches Angebot an verschiedensten Bildschirmgrössen und bereitgefächerten Anwendungen. Die Grössen der TFT-LCD-Elemente rangiert dabei zwischen 1,2 und über 65 Zoll. Im Geschäftsjahr 2009 erwirtschaftete AUO einen Konzernerlös von 359,3 Milliarden NTD (11,2 Milliarden USD). Das Unternehmen betreibt Geschäfte in Taiwan, Kontinentalchina, Japan, Singapur, Südkorea, in den USA und Europa und beschäftigt mehr als 42.000 Angestellte. Darüber hinaus ist AUO der erste reine TFT-LCD Hersteller, dem eine Notierung an der New Yorker Börse (NYSE) gelang. Ende 2008 weitete AUO sein Geschäft auf den Sektor der grünen Energie aus und gründete im Oktober 2009 offiziell die Geschäftseinheit The Solar Photovoltaik Business Unit. Weitere Informationen erhalten Sie auf AUO.com.

* Wechselkurs für die Umrechnung der Ergebnisse des Jahresabschlusses 2009: 31,95 NTD zu 1 USD.

Safe-Harbour-Erklärung

Die AU Optronics Corp. ("AUO" oder das "Unternehmen") , einer der weltweit führenden Hersteller für grossformatige TFT-LCD-Elemente, gab heute die vorstehenden Nachrichten bekannt. Mit Ausnahme der Aussagen bezüglich zurückliegender Belange handelt es sich bei den in dieser Mitteilung enthaltenen Aussagen um "zukunftsweisenden Aussagen" im Sinne des Abschnitts 27A des US Securities Act von 1933 und des Abschnitts 21E des US Securities Exchange Act von 1934. Diese zukunftsweisenden Aussagen basieren auf den Erwartungen, Prognosen und Einschätzungen unseres Managements zum Zeitpunkt der jeweiligen Belange. Dazu gehören unter anderem zukünftige Erträge und Kosten, Finanzleistung, technologische Veränderungen, Kapazitäten, Nutzungsraten, Gewinne, ablaufbezogene und geographische Diversifizierung, zukünftige Expansionsabsichten sowie Geschäftsstrategien. Diese zukunftsweisenden Aussagen unterliegen einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den in solchen Aussagen enthaltenen oder implizierten abweichen. Dazu gehören Risiken im Zusammenhang mit der Flachbildschirmindustrie, dem TFT-LCD-Markt, der Annahme von und Nachfrage nach unseren Produkten, Risiken im Hinblick auf Technologie und Entwicklung, Wettbewerbsfaktoren sowie weitere Risiken, die unter der Überschrift "Risikofaktoren" des von uns am 27. Mai 2009 bei der US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission) eingereichten Formulars 20-F aufgeführt sind.

Pressekontakt:

CONTACT: Freda Lee, Abteilung Unternehmenskommunikation, AU
OptronicsCorp., +886-3-5008800 x3206 (Tel.), oder +886-3-5772730
(Fax), oderfreda.lee@auo.com; oder Yawen Hsiao, Abteilung
Unternehmenskommunikation,AU Optronics Corp., +886-3-5008800 x3211
(Tel.), oder +886-3-5772730 (Fax),oder yawen.hsiao@auo.com

Original-Content von: AU Optronics Corporation, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AU Optronics Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: