Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Automarkt in Frühlingslaune

Bonn (ots) - Der warme März brachte Zuwächse bei Gebrauchten und Neuwagen. Gegenüber dem Vorjahresmonat wechselten 725 000 Pkw die Besitzer, ein Anstieg um 8,2 Prozent. Im ersten Quartal dieses Jahres wurden zirka 1 860 000 Gebrauchtwagen vermarktet, 2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Besonderen Schwung hatte das Neuwagengeschäft. Im März kamen rund 360 000 fabrikneue Pkw auf die Straße, 11,4 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Im Quartalsvergleich ergibt sich ein kumulierter Zuwachs von 6,7 Prozent auf 845 000 Einheiten.

Die Zahl neu zugelassener, moderner Euro 6-Diesel ist im März laut KBA um 2,8 Prozent zurückgegangen. Laut dem ZDK wirkt sich die in weiten Teilen unsachliche Diskussion in der Öffentlichkeit verunsichernd auf die Verbraucher aus. Denn für das Einhalten der CO2-Grenzwerte ist der effiziente Dieselantrieb laut ZDK unverzichtbar. Hier seien klare Aussagen der Politik notwendig, die für Rechtssicherheit bei der Nutzung des nach der Immobilie höchsten Investitionsguts der Bürgerinnen und Bürger sorgen müssten.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: