Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Autorechtstag: Brandaktuelles aus Brüssel

Bonn (ots) - Brandaktuelles aus Brüssel zur Pkw-Energieverbrauchs-Kennzeichnung wird ZDK-Geschäftsführer Ulrich Dilchert auf dem 9. Deutschen Autorechtstag am 17. und 18. März in Königswinter berichten. Denn die Europäische Kommission will Mitte März erste Ergebnisse ihrer Konsultationen zu diesem Thema bekanntgeben.

Darüber hinaus moderieren die Veranstaltungsleiter Prof. Dr. Ansgar Staudinger und Dr. Kurt Reinking auf dem Petersberg zahlreiche weitere Branchenthemen. So geht es unter anderem um die rechtlichen Rahmenbedingungen des automatisierten Autofahrens sowie um gesetzgeberische Überlegungen zur Änderung des Verbraucherrechts. Mit Spannung erwarten die Teilnehmer den Bericht von Dr. Karin Milger, Vorsitzende Richterin am Bundesgerichtshof (BGH), über aktuelle Rechtsprechung zu Autokauf und Leasing. Eine Podiumsdiskussion über die "Angst vor dem Shitstorm: Kundenbewertungen im Internet - ein rechtsfreier Raum?" rundet den Autorechtstag ab.

Der ZDK veranstaltet das Expertenforum gemeinsam mit dem ADAC und dem Bundesverband freier Kfz-Händler (BVfK). Interessierte finden das Programm, weitere Informationen und das Anmeldeformular unter www.deutscher-autorechtstag.de

Pressekontakt:

Ulrich Köster, ZDK-Pressesprecher,
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de
Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: