Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

ZDK-Präsident Jürgen Karpinski ist "Mann der Tat und der klaren Worte"

Bonn (ots) - "Ein Mann der Tat, der sich einmischt und einbringt, und ein Mann der klaren Worte": So würdigte Bundesinnungsmeister und ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk den ZDK-Präsidenten Jürgen Karpinski. Anlässlich eines Empfangs zu dessen 65. Geburtstag in Frankfurt am Main betonte Hülsdonk vor etwa 400 Gästen, dass es Jürgen Karpinski daran gelegen sei, eingefahrene Gleise zu verlassen und nicht nur auf das Bewährte zu setzen, sondern Neues wagen. "Dabei die Menschen mitzunehmen, sie zu überzeugen und zu motivieren, diese Veränderungen auch umzusetzen: Davon wird unsere Verbandsorganisation profitieren", so Hülsdonk, der auch die Grüße des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) überbrachte. Er dankte Jürgen Karpinski für dessen jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwesen und insbesondere im Kfz-Gewerbe. Dort habe er alle Stufen genommen, vom Obermeister der Kfz-Innung Frankfurt und Main-Taunus-Kreis (1988-2014) über Funktionen als Vorstand und später Präsident sowie Landesinnungsmeister des Kfz-Landesverbands Hessen (seit 2004) bis hin zum ZDK-Vorstandsmitglied (seit 2005) und ZDK-Präsidenten (seit 13. Juni 2014).

Außerdem gratulierte Hülsdonk der Unternehmerfamilie Karpinski zur gleichzeitigen Eröffnung eines neuen Gebäudes von Auto Schmitt für die Marke Volkswagen am Heimatstandort Frankfurt. Die sei eine wegweisende Investition in eine gute Zukunft für das Unternehmen, das seit 80 Jahren besteht und inzwischen von der dritten Generation geführt wird.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, Pressesprecher
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de
Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: