Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Kfz-Gewerbe: Frühling belebt den Automarkt

Bonn (ots) - Das erste Quartal 2014 ist für das Kfz-Gewerbe insgesamt erfreulich verlaufen. Nachdem es auch im März wieder Zuwächse bei Neuwagen und Gebrauchten gab, setzte sich der im bisherigen Jahresverlauf positive Trend weiter fort.

Mit über 613 000 Besitzumschreibungen gab es im März 2014 einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat von 0,5 Prozent. Im ersten Quartal dieses Jahres lag die Zahl der Besitzumschreibungen bei mehr als 1,75 Millionen und damit um 3,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Auch bei den Neuzulassungen hielt der Wachstumstrend an. Über 296 000 fabrikneue Pkw auf den Straßen bedeuten ein Plus von 5,4 Prozent gegenüber dem März 2013. Das erste Quartal 2014 brachte insgesamt mehr als 711 000 Neuzulassungen und damit 5,6 Prozent mehr als im Vorjahr.

Die Chancen auf eine Fortschreibung dieses positiven Trends sind gut. Das ergibt der aktuelle Geschäftsklimaindex des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK), der im März erhoben wurde. So stieg der Indexwert zur erwarteten Geschäftslage im Kfz-Gewerbe für das zweite Quartal 2014 gegenüber dem ersten Quartal um 15,7 auf 114,7 Punkte. Ein Drittel der befragten Betriebe (33,6 Prozent) erwarten eine bessere Geschäftsentwicklung als im laufenden ersten Quartal, und 57,5 Prozent gehen von saisonüblichen Geschäften aus.

Pressekontakt:

Ulrich Köster, Pressesprecher
Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK)
Tel.: 0228/ 91 27 270
E-Mail: koester@kfzgewerbe.de
Internet: www.kfzgewerbe.de

Original-Content von: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe

Das könnte Sie auch interessieren: