MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG

MEDIAN-Therapeutin Tina Krahmer betreut die DSV Abfahrts- und Super G-Damen - "Viel Arbeit, aber auch lustige Momente mit den Mädels"

MEDIAN-Therapeutin Tina Krahmer betreut die DSV Abfahrts- und Super G-Damen - "Viel Arbeit, aber auch lustige Momente mit den Mädels"
Vorbereitung auf die Weltcup-Saison. Unser Foto zeigt (v.l): Herbert Renoth Trainer Technikdisziplin; Simona Hösl, Viktoria Rebensburg, Tina Krahmer, Veronique Hronek, Lena Dürr und Bundestrainer Markus Anwander. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/78645 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

Berlin (ots) - Freizeit hat sie kaum und sie lebt, wie sie sagt, derzeit aus der Reisetasche. "Ein kurzer Zwischenstopp zu Hause und weiter geht's." Missen möchte die 25-jährige Tina Krahmer dieses Leben dennoch nicht. Mit Leib und Seele begleitet sie als Physiotherapeutin das Alpine Speed Team Damen des Deutschen Skiverbandes.

Die Physiotherapeutin hat ihren Arbeitsplatz "normalerweise" in der MEDIAN Klinik Bad Lobenstein und dort während ihrer bisher sechsjährigen Berufstätigkeit eine Vielzahl von Weiterbildungen absolviert. Als sie dann davon hörte, dass MEDIAN Kliniken und der Deutsche Skiverband eine Partnerschaft eingehen würden, stand für sie fest, sich der neuen Herausforderung zu stellen.

Tina Krahmer bestand das Auswahlverfahren, absolvierte einige Schneelehrgänge und reiste mit der Mannschaft für drei Wochen ins Trainingslager nach Chile. Das amerikanische Vail war eine weitere Station, dann ging es direkt weiter ins kanadische Lake Louise zu den ersten Abfahrts- und Super G Rennen der Saison. Neben der Arbeit teilt sie mit den "Mädels unzählige lustige und schöne Momente" schwärmt sie, wobei mit den "Mädels" u. a. Viktoria Rebensburg, Veronique Hronek, Michaela Wenig und Simona Hösl gemeint sind.

Der Tag der Tina Krahmer ist ausgefüllt. Vormittags wird am Hang trainiert und die MEDIAN-Therapeutin ist mit für die Aufgaben am Start verantwortlich, d. h. sie hält vor der Startfreigabe mit den Trainern Funkkontakt zum Zustand der Strecke. "Ansonsten", so Tina Krahmer weiter, "sorgt man als Physio am Start für das Wohl der Athletinnen, man ist sozusagen Mutti für alles.

Weiterhin unterstützt sie die Trainer beim Aufbauen der Zeitmessung und beim Rutschen auf der Piste, um die bestmöglichen Trainingsbedingungen herzustellen.

Tina Krahmer ist Teil der Mannschaft, die ihr anvertraut ist, und fühlt sich ausgesprochen wohl. Sie nutzt die Gelegenheit, sich selbst sportlich fit zu halten und trainiert gemeinsam mit den DSV-Damen. Bei den Rennen trennen sich die Wege dann für kurze Zeit - danach ist man wieder zusammen, feiert - oder trauert - gemeinsam.

Pressekontakt:

Volker Koop, MEDIAN Presse
Mobil 0049-170 - 498 84 39
Original-Content von: MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: