MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG

Schnellere Genesung mit differenziellem Gangtraining - MEDIAN Rehaklinik Aukammtal Wiesbaden

Wiesbaden (ots) - Wer eine Operation hinter sich hat, möchte möglichst schnell wieder gesund werden. Das gilt natürlich auch für Patienten, die eine Knie-oder Hüftprothese erhalten haben und im Rahmen der stationären Rehabilitation all die Aktivitäten wieder neu lernen müssen, die für den "Normalbürger" selbstverständlich sind. Dazu gehört in erster Linie das Gehen, was sich leichter anhört als es ist. Neue Therapiemöglichkeiten soll hier ein gemeinsames Projekt des Instituts für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit der MEDIAN Rehaklinik Aukammtal Wiesbaden eröffnen. Im Mittelpunkt eines umfangreichen Forschungsvorhabens steht das "differenzielle Gangtraining bei Rehabilitations-Patienten mit Knie- oder Hüft-TEP". Dahinter steht die Frage, wie sich dieses spezielle Training auf den Genesungsfortschritt auswirkt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Methoden, bei denen vor allem durch ständige Wiederholung gelernt wird, werden beim differenziellen Lernen unterschiedlichste Bewegungen vorgegeben, aus denen der Patient eine optimale Bewegung entwickelt. Nach bisherigen Erkenntnissen wird davon ausgegangen, dass Personen schneller und nachhaltiger lernen, wenn sie variantenreich üben.

Diverse Studien haben gezeigt, dass mit einem differenziellen Training ein höherer Anstieg der motorischen Fertigkeit erzielt werden kann als mit den bisher bekannten klassischen Methoden. Alexander Gosenheimer und Johannes Kurz vom Institut für Sportwissenschaft wollen diese These belegen und werden darin unterstützt von Chefärztin Susanne Becker und MEDIAN-Therapieleiter Frank Steinmetz.

An dieser Studie nehmen rund 35 Patienten der MEDIAN Rehaklinik Aukammtal Wiesbaden teil. Es wird damit gerechnet, dass belastbare Ergebnisse im August vorliegen.

MEDIAN Kliniken

In der deutschen Rehabilitationsmedizin gehört MEDIAN Kliniken mit 6.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den marktführenden Klinikunternehmen in Deutschland. Zu MEDIAN Kliniken mit Sitz in Berlin zählen bundesweit derzeit 42 Einrichtungen mit rund 8.500 Betten. Fast 2,75 Millionen Patiententage pro Jahr weisen die besondere medizinische Kompetenz des Unternehmens nach. Medizinische Schwerpunkte sind die neurologische, kardiologische, psychosomatische und orthopädische Rehabilitation. Neben hochspezialisierten Fachkliniken für Rehabilitation sind auch Fachkrankenhäuser und Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen Bestandteil des Unternehmensverbunds.

Pressekontakt:

Volker Koop
MEDIAN Presse
Mobilfunk: +49(0) 170 - 49 88 439
Tel: +49(30) 22 62 02 60
Fax: +49(30) 22 62 02 61
Original-Content von: MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: