MEDIAN Klinik Hoppegarten: Lob vom Fachmann - Prof. Michael Schierack zu Gast bei MEDIAN

MEDIAN Klinik Hoppegarten: Lob vom Fachmann - Prof. Michael Schierack zu Gast bei MEDIAN
Zwei Orthopäden unter sich: Prof. Michael Schierack, Vorsitzender des CDU-Landesverbands Brandenburg und Dr. Matthias Krause, Chefarzt der MEDIAN Klinik Hoppegarten (v.l.n.r.) / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MEDIAN Kliniken GmbH & Co. KG"
Bild-Infos Download

Hoppegarten (ots) - Von der Vielfalt der medizinisch-therapeutischen Leistungen der MEDIAN Klinik Hoppegarten beeindruckt zeigte sich der Vorsitzende der CDU Brandenburg, Prof. Michael Schierack. Gemeinsam mit Vertretern der örtlichen Union hatte er am Dienstag, 12. Februar, die Fachklinik besucht, um sich über die aktuelle Situation der orthopädischen Rehabilitation zu informieren.

Dabei unterstrich er die Bedeutung des Landes Brandenburg als Standort der stationären Rehabilitation. Mit fast 30 Kliniken nehme das Land eine herausragende Stellung im bundesweiten Rehabilitationswesen ein, die es zu stärken gelte.

Verwaltungsdirektorin Nora Woithe und Chefarzt Dr. Matthias Krause hoben hervor, dass die Patienten jeweils etwa zur Hälfte aus Brandenburg und - bedingt durch die Randlage - Berlin kämen. Dasselbe gelte für das medizinisch-therapeutische Personal. Verwiesen wurde darauf, dass die MEDIAN Klinik Hoppegarten eng mit der Wissenschaft zusammenarbeite, unter anderem mit der Universität Potsdam. Die Ergebnisse dieser Kooperation kämen den Patienten direkt zugute. Zu den Besonderheiten der Einrichtung gehöre, dass die Klinik Schmerzklinik im Sinne der Weiterbildung und durch die Landesärztekammer Brandenburg zertifiziert sei. Seit Jahren würden hier auf der Grundlage spezieller Schmerztherapien erfolgreich behandelt.

Auf besonderes Interesse von Prof. Michael Schierack, der selbst Orthopäde ist, stieß der "Bagger-Therapieplatz". An diesem in der Rehabilitationslandschaft wohl einmaligen Therapieplatz werden nicht nur Baggerführer nach Verletzungen oder Operationen rehabilitiert, sondern Angehörige anderer Berufe unter realitätsnahen Bedingungen umgeschult.

Pressekontakt:

Volker Koop
+49(0) 170 - 49 88 439
Tel: +49(30) 22 62 02 60
Fax: +49(30) 22 62 02 61
www.volker-koop.de

Das könnte Sie auch interessieren: