Gruner+Jahr, GEO

GEO wird 25
Deutschlands größtes Reportage-Magazin feiert ein erfolgreiches Vierteljahrhundert

    Hamburg (ots) - Mit einer 278 Seiten starken goldenen
Jubiläumsausgabe, einer Foto-Ausstellung, die schon jetzt für
Besucher-Rekorde sorgt, umfangreichen Sonderaktionen im Handel, einem
neuen Buchprogramm sowie einem großen Fest am 13. September im
Presse-Haus von Gruner+Jahr in Hamburg feiert das Reportage-Magazin
GEO seinen 25. Geburtstag.
    
    Die Jubiläums-Ausgabe von GEO, die 301. seit Gründung des Magazins
im Herbst 1976, ist "Geschichten vom Aufbruch des Menschen" gewidmet:
vergangenen Aufbrüchen, wie dem vor 125 000 Jahren begonnenen
Siegeszug unserer Art; gegenwärtigen Aufbrüchen, wie der Migration
von 150 Millionen Menschen, die ein neues Leben suchen; Aufbrüchen in
die Zukunft, wie der Entwicklung von "menschlichen" Robotern oder dem
Beginn eines neuen "Erd-Managements" mit Hilfe modernster
Satellitenbilder. Von Start und Beginn handeln auch die Reportagen
über aktuelle Versuche der Gehirnforschung, eine "Landkarte des
Geistes" zu erstellen; über die Art und Weise, in der sich Kinder die
Welt erobern und erschließen; über den Tag, an dem der elektrische
Strom in ein Bergdorf in Bhutan gekommen ist; und über das
abenteuerliche Unternehmen, immer tiefer in das Innere von Grönlands
Gletschern vorzustoßen.
    
    Außerdem im Jubiläums-Heft: Eine Vierteljahrhundert-Chronik der
wichtigsten Entwicklungen in allen gesellschaftsrelevanten
Forschungsbereichen, die GEO seit 1976 begleitet. Die Zwischenbilanz
des Stiftungswerkes "GEO schützt den Regenwald", das zwischen 1990
und 2001 weltweit fast 50 Projekte gefördert hat. Der Beginn eines
vierteiligen Rätsels, dessen Hauptgewinn eine Weltreise ist. Und das
Ergebnis eines Wettbewerbs zum GEO-Titelbild der Zukunft, an dem sich
44 Agenturen beteiligt haben.
    
    Rund 145 Millionen Hefte hat GEO seit der Oktober-Ausgabe 1976
verkauft; seine gegenwärtige verkaufte Auflage liegt bei 504 000
Exemplaren (IVW 1+2/2001), der Abonnenten-Anteil bei 73 Prozent, wozu
unter anderem ein seit 1996 jeder zweiten GEO-Ausgabe beiliegendes
"GEO intern" mit Exklusiv-Informationen für Abonnenten beigetragen
haben dürfte. Die goldene Nummer 10/2001 werden sämtliche Abonnenten
in einer personalisierten Ausgabe erhalten; mit ihrem Namen neben dem
Logo.
    
    Gleichzeitig tritt GEO seinen Start in die nächsten 25 Jahre mit
einem behutsam neugestalteten Layout an. Federführung: Jutta Krüger,
designierte Nachfolgerin des langjährigen GEO-Art Directors Erwin
Ehret, der 2002 ausscheiden wird. GEO-Chefredakteur Peter-Matthias
Gaede im Editorial der Jubiläumsausgabe: "So wie jede seiner
Reportagen ist auch GEO selbst eine Geschichte des Aufbruchs, eine
Geschichte des Wandels, eine Geschichte in Bewegung".
    
    Dies gilt nicht nur für die personellen Veränderungen (fast 30
Neueinstellungen in den vergangenen fünf Jahren), für den
thematischen und visuellen Wandel des Heftes, sondern auch für die
Neuentwicklungen der letzten Jahre. So wurde unter Gaede, der im Juni
1994 die Chefredaktion übernahm, unter anderem 1995 die zuvor
eingestellte Reihe der GEO WISSEN-Hefte revitalisiert (Auflage
themenabhängig zwischen 120 000 und 200 000), wurde 1996 das
inzwischen monatlich erscheinende Kinder-Magazin GEOlino gegründet
(IVW 1+2/2001: 161 000), außerdem 1999 das mit großem Erfolg
gestartete Geschichts-Magazin GEO EPOCHE, das zwischen 160 000 und
215 000 Exemplare pro Ausgabe verkauft. Zusammen mit den zehn
regulären und jährlich zwei "Genießer"-Heften von GEO SAISON unter
Chefredakteurin Christiane Breustedt umfasst das Titelangebot der
GEO-Familie damit jährlich 46 Hefte, was der fast wöchentlichen
Erscheinungsweise eines Heftes mit dem GEO-Siegel nahe kommt.
    
    Ausgeweitet wurden auch das jährliche Kalender-Programm (von einem
auf jetzt acht Angebote) sowie die Zahl der GEO-Bücher
(Neuerscheinungen im Herbst: rund ein Dutzend eigene bzw. in
Kooperation mit renommierten Buchverlagen erscheinende Titel),
darunter der großformatige, 470 Seiten starke Bildband "Das Universum
des Menschen" mit Fotografien aus 25 Jahren GEO. 1999 wurde zudem die
Dokumentarfilm-Reihe "360° - Die GEO-Reportage" mit jährlich 40
Folgen auf "arte" begonnen, 2000 der Internet-Auftritt des "GEO
Explorer" verstärkt, zu dem seit August 2001 auch ein umfangreicher
Webshop mit demnächst über 700 Angeboten zählt.
    
    Hauptausstellung zum GEO-Jubiläum ist die seit 20.Juli und noch
bis zum 14.Oktober laufende open-air-Inszenierung "Die Erde von
oben". Die über 140 großformatigen, nachts illuminierten
Luftbildfotografien des Franzosen Yann Arthus-Bertrand, die entlang
des Hamburger Hafens sowie, zusammen mit einer acht mal 16 Meter
großen, begehbaren Weltkarte, im Gruner + Jahr-Pressehaus Am Baumwall
zu sehen sind, haben bis Anfang September nach vorsichtigen
Schätzungen bereits 200 000, vermutlich weit mehr Besucher angelockt.
Das Buch "Die Erde von oben", von GEO herausgegeben, hat weit über
100 000 Käufer gefunden und führt auch die seit September 2001
regelmäßig von GEO publizierte Bestseller-Liste der Bildbände an.
    
    Die GEO-Jubiläumsaktivitäten werden von einer Reihe besonderer
Vertriebs- und Marketing-Maßnahmen im Handel flankiert. So wird der
ausgewählte Buchhandel mit eigens designten Displays für den Verkauf
der GEO-Bücher und Postern mit der neuen GEO-Bestseller-Liste
ausgestattet. Und werden potenzielle Käufer des Jubiläums-Heftes an
rund einem Drittel aller Points of Sale spezielle Displays vorfinden;
die teils mit einem Monitor ausgestattet sind, auf denen eine
Mini-Dia-Show zu sehen ist - verbunden mit einem Gewinnspiel, dessen
Sieger sich zum Besitz einer Privatinsel wird gratulieren können.
    
    1976 als einer von damals rund 250 IVW-geprüften Titeln gestartet,
ist das "grüne GEO" heute, unter mittlerweile rund 850 IVW-geprüften
Titeln, nach Umsatz die Nummer eins unter den frei verkäuflichen
Monats-Magazinen. Es ist der stärkste Abo-Titel im
Zeitschriften-Portfolio von Gruner+Jahr. Es ist seit dem Start der
jährlichen Image-Studie "Fame" des Verlages Milchstraße die Nummer
eins in den Kategorien "Glaubwürdigkeit", "Einzigartigkeit" und
"Sympathie" bei den befragten Leserschaften von rund 60 relevanten
Print-Medien in Deutschland. Es ist die aktuelle Nummer vier in der
AWA-Reichweitenstudie der "First-Class-Leser". Es war beim jährlichen
Visual Lead Award bereits die Nummer 1 und "Klassiker des Jahres".
Und seine Autoren und Fotografen haben rund 50 renommierte Preise
gewonnen; darunter je zwölf Mal einen Egon-Erwin-Kisch-Preis und
einen World Press Photo Award.
    
    Dies - und einiges mehr - soll am 13.September mit rund 800 Gästen
am Redaktionssitz von GEO in Hamburg gefeiert werden. In Anlehnung an
den Claim von GEO, "Die Welt mit anderen Augen sehen", sollen die
Geburtstags-Gratulanten an diesem Abend die Welt auch neu hören,
schmecken und genießen können.
    
    
    
ots Originaltext: GEO / Gruner + Jahr AG & Co.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen und Belege
Gabriele Pfau,
GEO Presse+Information                      
e-mail: pfau.gabriele@geo.de
Telefon: (040) 3703-2157
Telefax: (040) 3703-5748

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: