Gruner+Jahr, GEO

Verhalten: Chillen im Baum

Hamburg (ots) - Koalas schmiegen sich nicht nur aus Trägheit an Bäume, sondern zur Kühlung. Wie das Magazin GEO in seiner August-Ausgabe meldet, bewerkstelligen die Tiere allein durch die "Baumkühlung" etwa 70 Prozent ihres Wärmeaustauschs, mit dem sie ihre Körpertemperatur konstant halten - den Rest erreichen sie durch Hecheln.

Der "Chillfaktor" ist ihnen offenbar so wichtig, dass sie an sehr heißen Tagen sogar die besonders kühlen Akazien aufsuchen, obwohl es - anders als an Eukalyptusbäumen - dort kein Futter für sie gibt. Generell bevorzugen die Pelztiere bei steigenden Lufttemperaturen das untere, recht dicke Astwerk. Bei 37 °C Lufttemperatur wirkt ein Liegeplatz in einer dicken Astgabel nahe dem Stamm mit 29 °C fast wie ein Kühl-Pad. Bei dünnen Ästen ist der Effekt viel geringer. Dort halten sich die Tiere nur an kühleren Tagen auf, erkannte das Forscherteam um Natalie Briscoe von der Universität Melbourne.

Die aktuelle Ausgabe von GEO ist ab sofort im Handel erhältlich, hat 150 Seiten und kostet 6,90 Euro.

Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail pelikan.maike@geo.de
Internet www.geo.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: