Gruner+Jahr, GEO

Technik: Energie aus der Straße

Hamburg (ots) - Solarzellen als Straßenbelag - damit wollen laut GEO 8/14 die US-Amerikaner Julie und Scott Brusaw die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen und nebenbei die Energieversorgung des Landes revolutionieren. Die unter gehärtetem, rutschfestem Glas liegenden Module, die das Gewicht eines Lastwagens aushalten müssen, sind mit LED-Lämpchen versehen und können je nach Bedarf Fahrbahnmarkierungen, Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Warnhinweise auf die Straße projizieren. Dank integrierter Heizelemente sollen auch vereiste Straßen der Vergangenheit angehören. Und Elektrofahrzeuge könnten sogar während der Fahrt über die Solarzellen Energie tanken - durch elektromagnetische Induktion.

Wären alle Straßen und Flächen mit dem neuen Belag ausgestattet, rechnen die Brusaws vor, könnte in den USA dreimal mehr Energie erzeugt werden, als das ganze Land verbraucht. Damit ließe sich der höhere Preis für den Straßenbelag kompensieren. Das Vorhaben wird auch vom US-Verkehrsministerium unterstützt.

Die aktuelle Ausgabe von GEO ist ab sofort im Handel erhältlich, hat 150 Seiten und kostet 6,90 Euro.

Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
E-Mail pelikan.maike@geo.de
Internet www.geo.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: