Archäologie: Ötzis Migrationshintergrund

   

Hamburg (ots) - War Ötzi ein "Ausländer" aus Sardinien? Nein, berichtet das Magazin GEO in seiner Januar-Ausgabe. Zwar ähneln die Gene des Mannes aus dem Eis am meisten jenen der heutigen Sarden. Aber nur, weil sich auf der Insel noch altes Genmaterial erhalten hat. Gleichwohl besitzt Ötzi einen breiten "Migrationshintergrund". Denn zu seiner Lebenszeit drängten die Ackerbauern aus dem Nahen Osten nach Europa, die sich nur allmählich mit den angestammten Jägern und Sammlern vermischten. Eine Genanalyse durch Martin Sikora von der Stanford University ergab nun, dass Ötzi eindeutig mit den Menschen der importierten Ackerbaukultur verwandt ist - und nicht mit den traditionellen Jägern und Sammlern.

Die aktuelle Ausgabe von GEO ist ab sofort im Handel erhältlich, hat 164 Seiten und kostet 6,60 Euro.

Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:

Maike Pelikan
GEO Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon  +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57
Telefax  +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83
E-Mail pelikan.maike@geo.de 
Internet  www.geo.de