Gruner+Jahr, GEO

GEOlino mit den Fingern lesen
Deutschlands erfolgreichstes Kindermagazin erscheint ab jetzt auch in einer Ausgabe für blinde und sehbehinderte Menschen

Hamburg/Leipzig (ots) - Erhabene Punkte, jeweils in Sechser-Formation unterschiedlich kombiniert. So fühlt sich das "neue" GEOlino an - in Braille-Schrift gedruckt. Die GEOlino-Redaktion und die Deutsche Zentralbücherei für Blinde zu Leipzig (DZB) haben gemeinsam die erste Ausgabe von Deutschlands erfolgreichstem Kindermagazin für blinde und sehbehinderte Menschen herausgebracht. 48 Seiten stark ist das Heft, das von nun an jeden Monat erscheinen wird. Das Titelthema im Januar heißt - wie in der "normalen" Ausgabe - "Brücken: Die kühnsten Konstruktionen zwischen Himmel und Erde". Das können selbst Leser erkennen, die keine Braille-Schrift beherrschen: In die Titelseite ist das Bild einer Hängebrücke geprägt. Im Anschluss folgen Reportagen, Tiergeschichten, Rätsel sowie Film- und Hörbuchtipps. GEOlino stellt der Leipziger Institution die kompletten Heftinhalte zur Verfügung, aus denen die DZB dann eine Auswahl trifft und in die Punktschrift übersetzt. Gabi Schulze, verantwortliche Redakteurin der DZB, bezeichnet die Zusammenarbeit als großen Glücksfall: "GEOlino-Texte sind altersgerecht, machen unseren jungen Lesern Spaß und schulen gleichzeitig den so wichtigen Umgang mit der Blindenschrift." Martin Verg, Chefredakteur von GEOlino: "Lesen ist eine wichtige Kulturtechnik. Die DZB leistet mit ihrer Arbeit einen großen Beitrag, blinde und sehbehinderte Menschen daran teilhaben zu lassen. Ich freue mich sehr, dass GEOlino nun zum Kanon der verfügbaren Titel gehört." Wie sich ein GEOlino-Heft mit Buchstaben in eines mit Braille-Schrift verwandelt, wird übrigens schon bald in beiden Ausgaben zu lesen sein: Ein Reporter-Team hat die Leipziger Kollegen bei ihrer Arbeit begleitet. Interessierte können über die Internetseite der DZB ein kostenloses Probeexemplar von GEOlino in Braille-Schrift ordern - oder gleich ein Jahresabonnement abschließen. Die zwölf Hefte in Blindenvollschrift oder -kurzschrift kosten 19,20 Euro. Das Bestellformular gibt es unter: www.dzb.de. Pressekontakt: Maike Pelikan GEO Marktkommunikation 20444 Hamburg Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 21 57 Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 56 83 E-Mail pelikan.maike@geo.de Internet www.geo.de Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: