Gruner+Jahr, GEO

ÖKOLOGIE: Krötengift tötet Krokodile

    Hamburg (ots) - Was das australische Süßwasserkrokodil nicht kennt, das frisst es trotzdem. Etwa aus Hawaii importierte Aga-Kröten (Bufo marinus) - aber die erweisen sich für das Reptil als sehr gefährlich, berichtet das Magazin GEO in seiner April-Ausgabe.

    Die besonders seltene Zwergvariante von Crocodylus johnstoni ist sogar akut bedroht: Denn die bis zu zwei Kilogramm schweren Kröten sondern Hautgifte ab, an denen die Echsen, haben sie zu viele Exemplare gefressen, zugrunde gehen.

    Farmer in Queensland hatten Aga-Kröten in den 1930er Jahren eingeführt, um mit ihrer Hilfe Ungeziefer von ihren Zuckerrohrplantagen fernzuhalten. Inzwischen hat sich Bufo marinus millionenfach vermehrt und ist zu einer Landplage geworden.

    Die aktuelle GEO-Ausgabe umfasst 196 Seiten, kostet 6 Euro und ist ab sofort im Handel erhältlich.

    Unter www.geo.de/presse-download finden Sie das aktuelle Heftcover zum Download.

Pressekontakt:
Kurt Otto
GEO Marktkommunikation
20444 Hamburg
Tel.: 040/3703-3810, Fax: 040/3703-5683
E-Mail: otto.kurt@guj.de
GEO im Internet: www.GEO.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: