Gruner+Jahr, GEO

Interview-Angebot II zur September-Ausgabe von GEO: Von Aufrechter Trespe bis Zilpzalp: 2475 Pflanzen- und Tierarten in "Thüringens Savanne" gefunden
Rekord-Ergebnis beim 9. "GEO-Tag der Artenvielfalt"

    Hamburg (ots) - Noch nie sind bei einer Hauptaktion der von GEO initiierten jährlichen Arten-Inventur in Deutschland derart viele Tier- und Pflanzenspezies entdeckt worden wie im thüringischen Crawinkel. Wie das Reportage-Magazin nach Abschluss der Zählung erst jetzt veröffentlichen konnte, wurden auf einem rund 20 Quadratkilometer großen Weideland-Biotop zu Füßen des Thüringer Waldes Anfang Juni diesen Jahres von rund 100 Experten annähernd 2500 Arten identifiziert.

    - Was sind die Gründe für diesen Reichtum an Biodiversität? - Welches sind die "Stars" unter den gefundenen Arten? - Warum konnten sich gerade in Crawinkel einige extrem seltene Arten wieder ansiedeln? - Können Landwirtschaft und Naturschutz von Crawinkel lernen? - Wie groß sind die Chancen für eine "Renaturierung" ehemals intensiv genutzter Flächen? - Ist eine Rückkehr zur alten Ideallandschaft des Menschen möglich?

    Interview-Partner: GEO-Projektleiter Tom Müller.

Pressekontakt:
Maike Pelikan
GEO Marktkommunikation
20444 Hamburg
Tel.: 040/3703-2157, Fax: 040/3703-5683
E-Mail: pelikan.maike@geo.de
GEO im Internet: www.GEO.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, GEO, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, GEO

Das könnte Sie auch interessieren: