ADAC

Neues ADAC Reisemagazin: Die Schweiz im Winter
Zwischen unberührten Landschaften und spektakulären Felsmassiven rüstet sich das Alpenland für die Zukunft

München (ots) - Wer an die Schweiz im Winter denkt, denkt automatisch an Skifahren in den Alpen. Doch abseits der bekannten Skiregionen findet sich mit dem Jura ein Gebirge, das Ruhe und Abgeschiedenheit bietet. Eine Reportage führt den Leser in die Region, die dank ihrer Eiseskälte und Schneesicherheit als Sibirien der Schweiz gilt. Der Jura eignet sich bestens für Schneeschuhwandern und Skilanglauf: Man könnte tagelang durch die Landschaft gleiten, ohne denselben Weg zweimal zu nehmen.

Um die weiße Pracht auch in Zukunft zu erhalten, arbeiten Wissenschaftler am Schnee von morgen. Die globale Erwärmung stellt die Alpenregionen vor große Herausforderungen, denn sie müssen auch weiter optimale Bedingungen für den Wintertourismus schaffen. Mitarbeiter des ADAC Reisemagazins haben Lawinenprognostiker, Klimatologen, Skilehrer und Hoteliers getroffen und gefragt, wie sie die Balance zwischen Wirtschaftlichkeit, Tourismus und Natur auch zukünftig meistern.

Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels war das bedeutendste Ereignis in diesem Jahr. Der Gotthard hat aber noch weitere spektakuläre Löcher zu bieten: Das unterirdische Felsenhotel La Claustra war früher ein Artilleriebunker. Handy-Empfang sucht man hier vergeblich. Auch Sasso San Gottardo ist eine ehemalige geheime Artilleriefestung. Heute findet sich hier eine Mischung aus Museum, Location für Kunstinstallationen und Erlebniswelt zum Thema Energiegewinnung und Umweltschutz.

Ein Hotel der besonderen Art findet sich auch bei Zermatt. Das Kulmhotel Gornergrat ist das höchstgelegene Hotel der Schweiz auf einer Höhe von 3100 Metern. Zwar kann die dünne Luft Probleme bereiten, dafür entschädigt aber eine einmalige Rundumsicht: Von den 48 Viertausendern der Schweiz sind 29 vom Hotel aus zu sehen.

Das ADAC Reisemagazin ist für 8,10 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und unter www.adac.de/reisemagazin erhältlich.

Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.presse.adac.de ein Foto an. Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac. Rezensionsexemplare können angefordert werden unter rezensionen@adac.de.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andrea Piechotta
Tel.: (089) 7676-5995
andrea.piechotta@adac.de
Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: