ADAC

Auto urlaubsfit machen
ADAC: Nicht nur die Reifen verdienen Aufmerksamkeit

München (ots) - Nicht nur der Urlauber, auch das eigene Auto sollte fit in den Urlaub starten. Vor allem Reifen, Öl, Kühlwasser, Batterie, Licht und Bremsen verdienen eine Überprüfung.

In puncto Sicherheit sind Reifen "tragende Elemente". Vor dem Urlaub sollte der Reifendruck unbedingt überprüft und der Beladung angepasst werden. Ein Blick auf das Profil deckt etwaige Beschädigungen auf.

Auch ein Check des Ölstands ist vor der Urlaubsfahrt notwendig. Denn: Ist der Ölstand zu niedrig, kann es zu Motorschäden kommen. Hitze verlangt nach Kühlung, auch beim Auto. An jeder Tankstelle lässt sich Kühlwasser nachfüllen. Aber Vorsicht: Bei heißem Motor steht das Kühlsystem unter Druck. Deshalb unbedingt die Hinweise in der Fahrzeug-Bedienungsanleitung zum Nachfüllen beachten. Bei einem modernen Dieselfahrzeug gilt es, genügend AdBlue auf die Reise mitzunehmen. Ein kurzer Lichttest versteht sich von selbst.

Auch die Autobatterie erfordert Aufmerksamkeit. Sie reagiert nicht nur auf Kälte empfindlich und unterliegt einem Alterungsprozess, der ihr Kräfte entzieht. Hitze kann der Batterie ebenfalls zu schaffen machen, wie die hohen Einsatzzahlen des ADAC in der Sommerzeit zeigen. Es ist daher sinnvoll, die Batterie in einer Werkstatt vor dem Urlaub prüfen zu lassen. Besonders bei langen Strecken sollten auch die Klimaanlage, die Bremsen und die Wischerblätter gecheckt und der Behälter der Scheibenwaschanlage aufgefüllt werden.

Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de einen Film sowie ein Pressefoto an. Folgen Sie uns auch unter www.twitter.com/adac.

Pressekontakt:

Dr. Christian Buric
Tel.: (089) 7676-3866
christian.buric@adac.de



Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: