ADAC

Mobile Telematikdienste
Mehr Verkehrsinfos mit neuem GPRS-Service / Der ADAC ist jetzt auch via i-mode erreichbar

Mobile Telematikdienste / Mehr Verkehrsinfos mit neuem GPRS-Service /
Der ADAC ist jetzt auch via i-mode erreichbar
Autofahrern bietet der ADAC ab sofort aktuelle Verkehrsnachrichten von Autobahnen, Bundesstraßen und aus Städten bequem und in Farbe direkt auf ihr Handy. Ermöglicht wird dies durch das neue Portal i-mode des Mobilfunkanbieters E-Plus. Quelle: ADAC Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter ...
Autofahrern bietet der ADAC ab sofort aktuelle Verkehrsnachrichten von Autobahnen, Bundesstraßen und aus Städten bequem und in Farbe direkt auf ihr Handy. Ermöglicht wird dies durch das neue Portal i-mode des Mobilfunkanbieters E-Plus. Genau wie im Internet können damit nützliche Informationen gezielt nach Bundesland, Straßentyp oder Straßennummer abgerufen werden. Für Stau-meldungen fällt eine monatliche Abo-Gebühr von einem Euro an, Prognosen für die Wochenenden sind kostenlos. Städtemeldungen kosten 50 Cent pro Monat. Der ADAC ist einer von rund 70 Content-Partnern auf dem mobilen Internet-Portal von E-Plus. i-mode ist der nächste Schritt Richtung UMTS und bietet mit speziellen Endgeräten mehr Benutzerfreundlichkeit und Schnelligkeit sowie Farbe und Ton. Der mobile Service konnte in Japan innerhalb von drei Jahren bereits 31 Millionen Nutzer gewinnen. In Deutschland können E-Plus-Kunden insgesamt neun Rubriken nutzen: News/ Wetter, Chat/ Mail/ Web, Finanzen, Freizeit/ Fun, Melody/ Pictures, Nachschlagen, Shopping, Sport und Unterwegs. In der letzten findet man die Informationen des ADAC. Dazu gehören ADAC-Direkt, Staumeldungen, Stauprognosen und Städtestau. Mit dem System können Nutzer, die ein spezielles Handy wie das NEC n21i verwenden, die Pannenhilfe, den sogenannten ADAC-Co-Piloten und die Service-Zentrale des Clubs erreichen. Die Stauprognosen gelten immer für das folgende Wochenende und die gebühren-pflichtigen Stau-Informationen werden laufend aktualisiert. Mit seinem Engagement für i-mode will der ADAC weitere Erfahrungen als Diensteanbieter im Mobilfunkmarkt sammeln und sich für die Anforderungen des Zukunftsmarktes UMTS rüsten. Im Vordergrund steht, den Kunden aktuelle und nutzerorientierte Informationen anzubieten. Für die Nutzung des neuen Angebots sind spezielle Endgeräte erforderlich, die bereits erhältlich sind. ots Originaltext: ADAC Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Pressekontakt: Christopher Nordhoff ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76- 3475 Fax: (089) 76 76- 2801 christopher.nordhoff@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 2078 oder (089) 76 76- 2049 oder (089) 76 76- 2625 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: