ADAC

Brennerautobahn wegen Bombenentschärfung gesperrt
ADAC rät Reisenden, die Route erst nach der Sperrung zu befahren

München (ots) - Am Sonntagvormittag, 3.Juli, werden die italienische Brennerautobahn A 22 zwischen Brixen und Sterzing sowie einige andere Straßen und Zugstrecken im Wipptal für mehrere Stunden gesperrt. Der Grund ist die Entschärfung von zwei Fliegerbomben nahe Freienfeld. Der ADAC rät Autofahrern, die Sperre abzuwarten beziehungsweise die Fahrt so anzutreten, dass sie den betroffenen Abschnitt erst nach der Wiedereröffnung passieren.

Details zur aktuellen Verkehrslage können Reisende, die bereits im Ausland unterwegs sind, über die neue ADAC-Telefonnummer +49 89 7676 1444 abfragen. Das genaue Ende der Sicherheitssperre hängt vom Verlauf der Bombenentschärfung ab. Wer nicht warten will, kann großräumig über den Reschenpass, Jaufenpass oder das Pustertal ausweichen.

Die Sperren im Detail:

Brennerautobahn A 22 zwischen Brixen und Sterzing von 7 bis ca. 12 
Uhr 
Brennerstaatsstraße SS 12 zwischen Mittenwald und Sterzing von 7.45 
bis ca. 12 Uhr 
Penserjoch von 7.45 bis ca. 12 Uhr 
Bahnstrecke zwischen Franzensfeste und Sterzing von 7.30 bis ca. 
10.30 Uhr 

Pressekontakt:

Andrea Piechotta
ADAC e.V. Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Tel.: (089) 7676-5995
andrea.piechotta@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: