ADAC

Benzin zum achten Mal in Folge teurer
Dieselpreis steigt um 1,6 Cent
Rohölnotierungen leicht rückläufig

Kraftstoffpreise im Wochenvergleich / Dieselpreis steigt um 1,6 Cent / Rohölnotierungen leicht rückläufig / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ADAC-Grafik"

München (ots) - Zum achten Mal in Folge ist der Preis für Benzin im Vergleich zur Vorwoche gestiegen. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise in Deutschland zeigt, verteuerte sich ein Liter Super E10 binnen Wochenfrist um 0,2 Cent und rangiert derzeit im Tagesmittel bei 1,264 Euro. Deutlicher gestiegen ist der Preis für Diesel: Ein Liter kostet im Schnitt 1,037 Euro und damit 1,6 Cent mehr.

Nach dem gescheiterten Versuch der Konferenz von Doha, die Rohöl-Fördermengen zu deckeln, ist der Ölpreis leicht gesunken. Ungeachtet der aktuellen Entwicklung des Ölpreises können Autofahrer beim Tanken sparen. Voraussetzung ist, vor dem Tanken die Preise zu vergleichen und dann gezielt den günstigsten Anbieter anzusteuern. Auskunft über die aktuellen Tankstellenpreise in Deutschland erhält man über den Internet-Preisvergleich unter www.adac.de/tanken sowie über die Smartphone-App "ADAC Spritpreise".

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: