ADAC

Neues Fernsehmagazin
ADAC Motorwelt bekommt TV-Bruder
Wöchentlich 30 Minuten aktuelle Mobilitätsthemen in Sat.1

    München (ots) - Am Samstag, 2. Februar 2002, um 18.00 Uhr startet
in Sat.1 'Motorwelt - Das ADAC Magazin'. Die neue Ratgebersendung,
die von Sat.1-Moderator Kurt Lotz präsentiert wird, informiert unter
Mithilfe von Fachleuten des ADAC über aktuelle Mobilitätsthemen.
Inhaltlich orientiert sich die 30-minütige Sendung stark an dem
jeweils aktuel-len Heft des Mitgliedermagazins ADAC Motorwelt. Das
neue ADAC TV-Magazin wird wöchentlich von 18.00 bis 18.30 Uhr
gesendet. Das Format läuft vor den Sat.1-Nachrichten und dem
anschließenden Magazin 'ran - SAT.1-BUNDESLIGA'.
    
    Das mit Mobilitätsthemen gestaltete Servicemagazin wird sich nicht
ausschließlich mit Autothemen beschäftigen. Fester Bestandteil jeder
Sendung ist zwar auch ein neuartiger Autotest, darüber hinaus werden
aber vor allem brauchbare Tipps und Hintergrundgeschichten rund um
die mobile Gesellschaft den Schwerpunkt des unterhaltsamen Formats
für die ganze Familie bilden. In diesem Zusammenhang werden die seit
Jahren vom ADAC durchgeführten Tests von Straßentunneln, Raststätten,
Fähren oder Autozubehör ebenso eine Rolle spielen, wie die
Darstellung verkehrsrechtlicher und -technischer Probleme.
    
    Ein fester Bestandteil der Sendung ist auch die Rubrik 'Jetzt
reicht's'. Hier werden alltägliche Themen dargestellt, die den
Autofahrern das Leben schwer machen. Für diese Reihe können Probleme
beim Linksabbiegen oder in der Anwendung des Reißverschluss-Systems
ebenso ein Thema sein, wie unsinnig geschaltete Ampelanlagen,
törichte Vorschriften oder absurde Urteile.
    
    Hergestellt wird 'Motorwelt - Das ADAC Magazin' von der
Produktionsgesellschaft 'Die FormatSchmiede'. Die in Mainz ansässige
Firma hat dazu eine eigene Redaktion geschaffen, die eng mit der
Redaktion der ADAC Motorwelt in München und der ADAC
Öffentlichkeitsarbeit zusammenarbeitet. Die ADAC Motorwelt ist mit
einer Auflage von monatlich 13,6 Millionen Exemplaren Europas größter
Zeitschriftentitel.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:

Dieter Wirsich
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2052
Fax: (089) 76 76- 2801
Dieter.wirsich@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:
Tel.: (089) 76 76- 2078
oder  (089) 76 76- 2049
oder  (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: