ADAC

Autofahrer profitieren nicht von billigerem Öl
Benzinpreis geringfügig gestiegen
Diesel etwas günstiger

München (ots) - Um rund drei Dollar ist der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent seit vergangener Woche gesunken - beim derzeitigen Benzinpreis ist von diesem Rückgang jedoch nichts zu spüren. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt 1,448 Euro. Im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Plus von 0,1 Cent.

Leicht verbilligt hat sich hingegen Diesel-Kraftstoff. Ein Liter kostet momentan 1,164 Euro und damit 1,1 Cent weniger als in der Vorwoche. Die ADAC-Empfehlung an die Autofahrer lautet: Erst die Kraftstoffpreise vergleichen, dann beim günstigsten Anbieter in der Nähe tanken. Dies spart nicht nur bares Geld, sondern fördert auch den Wettbewerb und sorgt letztlich für sinkende Kraftstoffpreise. Informationen über die günstigste Tankstelle in der Umgebung findet man über die Smartphone-App "ADAC Spritpreise" sowie unter www.adac.de/tanken.

Hinweis: Zu diesem Pressetext bietet der ADAC unter www.presse.adac.de eine Grafik an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: