ADAC

Spritpreise steigen weiterhin leicht
Autofahrer müssen für den Liter Diesel im bundesweiten Durchschnitt 1,254 Euro, für den Liter Super E10 1,461 Euro bezahlen

Kraftstoffpreise in Deutschland / Spritpreise steigen weiterhin leicht / Autofahrer müssen für den Liter Diesel im bundesweiten Durchschnitt 1,254 Euro, für den Liter Super E10 1,461 Euro bezahlen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/7849 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. ...

München (ots) - Die Preise für Diesel und Benzin sind im Vergleich zur Vorwoche wieder leicht gestiegen. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet der Liter Super E10 im bundesweiten Durchschnitt 1,461 Euro und damit 0,4 Cent mehr als vorige Woche. Für den Liter Diesel müssen Autofahrer 0,2 Cent mehr bezahlen. Er kostet im Durchschnitt 1,254 Euro.

Der ADAC empfiehlt, vor dem Tanken stets die Preise zu vergleichen und die günstigste Tankstelle anzusteuern. Am meisten können Autofahrer in den Abendstunden sparen. Langfristige Preisauswertungen des ADAC haben gezeigt, dass Diesel und Benzin zwischen 18 und 20 Uhr am billigsten sind. Die höchsten Preise werden nachts und in den frühen Morgenstunden verlangt.

Informationen über die aktuellen Kraftstoffpreise in Deutschland bietet die Smartphone-App "ADAC Spritpreise". Über die derzeitigen Spritpreise im In- und Ausland informiert der Club auch unter www.adac.de/tanken.

Diese Presseinformation finden Sie online unter presse.adac.de. Folgen Sie uns auch unter http://twitter.com/adacpresse.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Diana Sprung
Tel.: +49(0)89/7676-2410
E-Mail: Diana.Sprung@adac.de

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: