ADAC

Sicherheit spielerisch erfahren
ADAC kürt beim Bundesfahrradturnier die besten Radfahrer zwischen 8 und 15 Jahren

München (ots) - "Mit Sicherheit ans Ziel" - unter diesem Motto treten am 22. November beim Finale des ADAC Bundesfahrradturniers in Frankfurt 108 Jungen und Mädchen gegeneinander an, um die deutschen Meister 2014 zu ermitteln. Die jungen Radfahrer zwischen 8 und 15 Jahren haben sich bei mehr als 5 200 regionalen und lokalen Vorrundenveranstaltungen qualifiziert. Insgesamt haben in diesem Jahr 320 000 junge Radler aus ganz Deutschland an den Trainings teilgenommen.

Beim ADAC Fahrradturnier steht die Verbesserung der Verkehrssicherheit im Mittelpunkt. Die Teilnehmer werden hierfür auf mögliche Gefahren im Straßenverkehr vorbereitet. Allein im Jahr 2013 verunglückten 28 143 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr, 58 von ihnen starben. Während die Kleinsten vor allem zu Fuß verunglücken, Kinder zwischen sechs und zehn insbesondere als Beifahrer im Pkw, steigt bei über Zehnjährigen die Zahl der Fahrradunfälle rapide an. ADAC Vizepräsident für Verkehr Ulrich Klaus Becker: "Kinder müssen rechtzeitig ein Gefühl für die alltäglichen Risiken des Straßenverkehrs entwickeln. Sie müssen lernen, unfallträchtige Situationen zu erkennen und wie sie ihnen begegnen können. Bei allem gebotenen Ernst dürfen der Spaß und die Freude am Radfahren beim Wettbewerb nicht zu kurz kommen."

Das Fahrradturnier setzt an typischen Gefahrensituationen an: Die Kinder lernen richtiges und sicheres Abbiegen, Kurven fahren, Spur wechseln und Bremsen. Zudem steht eine sicherheitstechnische Überprüfung des Fahrrads auf dem Programm. Ausrichter der Fahrradturniere sind die ADAC Ortsclubs sowie interessierte Schulen. Die ADAC Regionalclubs stellen die Parcours-Elemente kostenlos zur Verfügung. Unterstützt und gefördert wird das Fahrradturnier von Capri Sonne.

Hinweis für die Redaktion: Zu diesem Text bietet der ADAC unter www.presse.adac.de Grafiken und Fotomaterial an.

Pressekontakt:

ADAC Öffentlichkeitsarbeit
Externe Kommunikation
Andreas Hölzel
Tel.: +49 (0)89 7676 5387
E-Mail: andreas.hoelzel@adac.de
Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: