ADAC

Kraftstoffpreise in Deutschland
Wieder mehr Sprit fürs Geld

München (ots) - Liebe Kolleginnen und Kollegen, von heute an wird Ihnen der ADAC bis auf weiteres wöchentlich (jeweils Donnerstags) eine Kraftstoffpreis-Grafik zur Verfügung stellen. Die Grafik enthält die aktuellen Durchschnittspreise für Super, Normalbenzin und Diesel in Deutschland. Die Zahlen stammen jeweils vom Vortag. Basis für die Erhebung ist die regionale Preisübersicht, die der ADAC unter www.adac.de für seine Mitglieder bereit hält. In dieser Liste kann man sich nicht nur über preiswerte Tankmöglichkeiten in seiner Umgebung informieren, man kann auch selbst interaktiv Preise eingeben und so zur Aktualität der Übersicht beitragen. Für die erste Ausgabe unserer Kraftstoffpreis-Grafik, die Sie unter www.presse.adac.de abrufen können, stellen wir Ihnen zusätzlich folgenden Text zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Maximilian Maurer Sinkende Kraftstoffpreise lassen die finanziell arg gebeutelten Autofahrer derzeit wieder etwas aufatmen. Gemessen an den Höchstpreisen der vergangenen Monate zahlen Dieselbesitzer heute im Schnitt in Deutschland mit 1,590 Mark je Liter rund 14 Pfennig weniger als im September 2000. An den Zapfsäulen für Super ist der Preis seit Mai dieses Jahres um rund 23 Pfennig gefallen. Der ADAC führt diese günstige Entwicklung auf eine Entspannung auf dem Ölmarkt und eine leichte Erholung des Euro zurück. Allerdings werden bereits beschlossene Steuererhöhungen bis zum Januar 2002 für eine spürbare Verteuerung sorgen. Die jetzt veröffentlichten Daten stammen aus dem ADAC-Kraftstoffpreisvergleich im Internet. Clubmitglieder können sich unter www.adac.de über preiswerte Tankstellen in ihrer Nähe informieren und auch selbst aktuelle Preise ins Netz einstellen. Die eifrigsten Preismelder können dabei attraktive Sachpreise gewinnen. Der aktuelle Hauptpreis: Das Accompli 008, ein neues Spitzen-Handy von Motorola, wird noch im August verlost. Auf seiner Internetseite für Journalisten www.presse.adac.de bietet der ADAC dazu eine Infografik an. ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Maximilian Maurer ADAC-Pressestelle Tel.: (089) 76 76- 26 32 Fax: (089) 76 76- 22 72 presse@zentrale.adac.de http://www.presse.adac.de Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio: Tel.: (089) 76 76- 20 78 oder (089) 76 76- 20 49 oder (089) 76 76- 26 25 Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: