ADAC

Neuer ADAC-Service: Staumeldungen für die Heimreise /Deutsche Verkehrsinfos jetzt auch im Ausland verfügbar

    München (ots) - Der ADAC hat jetzt seinen Service für
Auslandsreisende erweitert. Ab sofort können Urlauber auf der
Heimreise schon im Ausland die aktuellen Verkehrsinformationen für
Deutschland mit dem Handy empfangen. Wer zum Beispiel auf dem
Nachhauseweg aus dem sonnigen Süden rechtzeitig über die Stau-Lage
daheim Bescheid wissen möchte, kann sich nun früher informieren und
besser planen.
    
    Die "ADAC StauInfo 22499" ist nun auch im Ausland mit einer
netz-spezifischen Vorwahl für die Kunden aller deutschen
Mobilfunk-Netze rund um die Uhr verfügbar. D1-Kunden wählen außerhalb
Deutschlands +49 171 25 22499, für D2 gilt +49 172 12 22499, für
E-Plus +49 177 22499 und für VIAG Interkom +49 179 22499. Auf jeden
Fall sollten Kraftfahrer schon vor Beginn ihrer Auslandsreise die
jeweilige Nummer in ihrem Handy speichern (z.B. für Anwahl in
Deutschland: ohne Vorwahl: "ADAC StauInfo D" 22 499, für Anwahl im
Ausland mit Vorwahlen: "ADAC StauInfo A").
    
    Mit aktuellsten Meldungen über die Lage auf deutschen Fernstraßen,
über Staus und Straßenzustände, Baustellen und Verkehrsbehinde-rungen
profitieren die Autofahrer so vom Informationsvorsprung des
Automobil-Clubs. Um gezielt die für die Fahrtroute wichtigen
Aus-künfte geben zu können, fragt der Computer selbsttätig nach dem
Gebiet beziehungsweise der Autobahn oder Bundesstraße, auf der sich
der Autofahrer aufhält.
    
    In Deutschland können Autofahrer die "ADAC-StauInfo" bereits seit
1999 unter der Kurzwahl 22499 aus allen Mobilfunknetzen erreichen.
Die Verkehrsinformationen stammen aus kompetenten und
profes-sionellen Quellen: Über 86 000 Staumelder des Automobil-Clubs
sind ständig unterwegs und melden Staus unverzüglich weiter. Hinzu
kommen die Informationen von den Autobahnmeistereien, von der Polizei
und den Rettungsdiensten, mit denen der ADAC eng zusammenarbeitet.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Ulf Rasch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2108
Fax:  (089) 76 76- 2801
ulf.rasch@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de


Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:

Tel.: (089) 76 76- 2078
oder  (089) 76 76- 2049
oder  (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: