ADAC

ADAC-Stauprognose für das Wochenende 17. bis 19. November
Kaum Behinderungen auf den Fernrouten

    München (ots) - Auf den meisten bundesdeutschen Autobahnen und
Fernstraßen werden Autofahrer laut ADAC-Prognose am kommenden
Wochenende von Verkehrsstörungen verschont bleiben. Auch wenn die
Bautätigkeit jetzt langsam abebbt, können dennoch weiterhin
Baustellen den Verkehr bremsen. Dies gilt ganz besonders für die
beiden Autobahnen A 4 Bautzen - Dresden - Eisenach und A 9 Nürnberg -
Hof - Berlin.
    
    Darüber hinaus wird man sich auch auf den Fernstrecken mehr und
mehr auf widrige Straßenverhältnisse durch plötzlich auftauchende
Nebelfelder und überfrierende Nässe einstellen müssen. Für Autofahrer
auf höher gelegenen Straßen der deutschen Mittelgebirge sowie auf den
Passstraßen der Alpen sind Winterreifen beziehungsweise Schneeketten
jetzt unerlässlich.
    
    Die Bautätigkeit hat inzwischen auch in den benachbarten
Alpenländern abgenommen. Zu Behinderungen durch Baustellen kann es
aber auch hier immer wieder kommen.
    
ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:

Reiner Walsch
ADAC-Pressestelle
Tel.: (089) 76 76- 2629
Fax:  (089) 76 76- 4800
Presse@zentrale.adac.de
http://www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:

Tel.: (089) 76 76- 2078
oder  (089) 76 76- 2049
oder  (089) 76 76- 2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: