ADAC

ADAC-Forschung
Sind die Reifen der Zukunft nicht mehr rund?
Technik-Zentrum des Automobilclubs präsentiert Sensation

    Sperrfrist: 1. April 2000 / 0.00 Uhr

    München (ots) - Die Ingenieure des ADAC-Technik-Zentrums in Landsberg am Lech sind überzeugt: Autoreifen werden schon bald nicht mehr ganz rund sein. Dies ist das eher zufällige Ergebnis einer Studie im Zusammenhang mit den vielen Reifentests, die der ADAC im Laufe der Jahre durchgeführt hat. Dabei hat sich gezeigt, dass Reifen, die in ihrem Umfang nicht exakt kreisrund sind, sondern eher einem unregelmäßigen Vieleck gleichen, konventionellen Reifen in vieler Hinsicht überlegen sind.          Versuche, die der ADAC in seinem Landsberger Technik-Zentrum durchgeführt hat, haben ergeben, dass sich mit der neuen Reifengeneration deutlich kürzere Bremswege erzielen lassen, weil sich bei zunehmendem Bremsdruck die etwas hervorstehenden Reifenteile wie Keile in den Asphalt krallen. Auch der Spritverbrauch der neuen Superpneus ist geringer. Die Abflachungen an manchen Teilen des Reifens wirken so, als würde das Fahrzeug zeitweise bergabfahren. Besonders gute Ergebnisse wurden auch beim Geräuschverhalten beobachtet. Die unregelmässige Lauffläche stört den Aufbau langwelliger Schwingungen und verhindert somit störende Geräuschentwicklung.          Der ADAC hat bereits Verhandlungen mit mehreren Reifenherstellern aufgenommen, damit die Autofahrer möglichst bald von der Entdeckung profitieren können. Der Aufbau einer eigenen Reifenproduktion ist nach Verlautbarungen des ADAC allerdings nicht geplant.          Sperrfrist: 1. April 2000 / 0.00 Uhr

ots Originaltext: ADAC
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Pressekontakt: Für Rückfragen:

Maximilian Maurer

ADAC-Pressestelle
Tel.: 089 76 76 2632
Fax:  089 76 76 2272

presse@zentrale.adac.de
www.presse.adac.de

Anfragen von Funk und Fernsehen bitte an das ADAC-Studio:

Tel.: 089 76 76 2078 oder -2049 oder -2625

Original-Content von: ADAC, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ADAC

Das könnte Sie auch interessieren: