CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Wissmann: Schicksal von Babcock offenbart schwere Strukturkrise der deutschen Wirtschaft

    Berlin (ots) - Zur Insolvenz des nordrhein-westfälischen
Anlagenbauers Babcock Borsig erklärt der wirtschaftspolitische
Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Matthias Wissmann MdB:
    
    Die Insolvenz der Babcock Borsig AG offenbart erneut die schwere
Strukturkrise der deutschen Wirtschaft.
    
    Die dramatische Zunahme von Unternehmensinsolvenzen allein im
ersten Halbjahr 2002 um über 25 Prozent ist auch Zeichen einer
insgesamt verfehlten Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik in
Deutschland.
    
    Zu viele bürokratische Hemmnisse und zu wenig Flexibilität haben
unter der rot-grünen Bundesregierung zu einer massiven
Strukturverkrustung am Arbeitsmarkt geführt.
    
    Die von der Regierung Schröder gebetsmühlenartig wiederholten
Konjunkturaufschwung - Botschaften müssen den 13.000 Beschäftigten
allein in Deutschland wie Hohn klingen.
    
    Zudem hat der mit einer Reihe von führenden NRW - Sozialdemokraten
besetzte Babcock - Aufsichtsrat seine Kontroll- und Aufsichtspflicht
offenbar nicht ausreichend wahr genommen.
    
    Für die Union ist klar, dass nur mit der Wiederherstellung eines
ausgewogenen Verhältnis zwischen Leistung und Sicherheit sich die
wirtschaftliche Lage in Deutschland und damit die Situation am
Arbeitsmarkt dauerhaft verbessern lässt.
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: