CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Wissmann: Äußerung von Bundesminister Müller zeugt von Realitätsferne - Müller muss sich entschuldigen

    Berlin (ots) - Zur Äußerung von Bundeswirtschaftsminister Müller
über die Unterschiedlichkeit der Arbeitslosenquote in Deutschland und
den USA erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Matthias Wissmann MdB:
    
    Angesichts der ständig steigenden Zahl arbeitloser Menschen in
Deutschland ist die Äußerung von Bundeswirtschaftsminister unter
aller Kritik.
    
    Der unrühmliche Hinweis auf einen angeblichen Zusammenhang
zwischen Belegungszahlen US-amerikanischer Gefängnisse und der
Arbeitslosenstatistik bescheinigt dem Bundeswirtschaftsminister eine
Realitätsferne von den massiven Problemen am deutschen Arbeitsmarkt
und fehlende Sensibilität für die Sorgen der Menschen.
    
    Erschwerend kommt hinzu, dass gerade der Bundeswirtschaftsminister
mit einer völlig falsch ausgerichteten Wirtschaftspolitik
entscheidend dazu beigetragen hat, dass sich die Strukturen am
Arbeitsmarkt weiter verfestigt haben und damit die Arbeitslosigkeit
weiter steigen wird.
    
    Ein klärendes Wort und eine Entschuldigung gegenüber den vielen
ohne eigene Schuld arbeitslos gewordenen Menschen von Herrn Müller
sind dringend geboten.
    
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
E -Mail: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: