CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Der Terror darf nicht siegen

Berlin (ots) - In Paris haben islamistische Terroristen mehrere Attentate verübt, bei denen weit über 120 Menschen getötet wurden. Dazu erklärt der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Volker Kauder:

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion trauert um die Opfer der entsetzlichen Terroranschläge von Paris. Wir sind zutiefst erschüttert. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer, aber auch bei der gesamten französischen Nation. Wir bangen auch mit den vielen Verletzten.

Wir stehen in tiefer Solidarität zu den Bürgerinnen und Bürgern von Paris und zu allen Franzosen. Wir teilen mit ihnen unsere Werte. Diese Anschläge treffen auch uns Deutsche ins Herz.

Ganz Europa, ja die ganze Welt muss zusammenstehen, um den islamistischen Terror zu besiegen. Es bedarf noch stärkerer Anstrengungen, eine noch breitere und entschiedenere Allianz aller Staaten zu bilden, die für die Werte der Freiheit und Demokratie eintreten. Die Freiheit muss stärker sein als der Terror."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: