CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Fischer: Bodewig wieder erfolglos

    Berlin (ots) - Zu Informationen, wonach die Empfehlungen der
Task-Force "Zukunft der Schiene" zur Verbesserung des Wettbewerbs auf
der Schiene nicht mehr in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden,
erklärt der verkehrspolitische Sprecher der
CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk Fischer (Hamburg) MdB:
    
    Es ist ein Bild wirklichen beweinenswerten Jammers:
    
    Erst wollte Bodewig im Frühjahr die konsequente Trennung von Netz
und Betrieb, dann wollte er die Ergebnisse der Task-Force abwarten
und jetzt - jetzt will er gar nichts mehr.
    
    Die dritte Novelle zum Allgemeinen Eisenbahn-Gesetz wird die
notwendige "Kabinettsreife" - es handelt sich hierbei nicht um ein
Weinprädikat - nicht mehr so rechtzeitig erreichen, dass noch in
dieser Legislaturperiode der Verkehrsträger Schiene wettbewerblich
gestärkt werden könnte.
    
    Deutschlands Schienen warten noch immer auf die innere Erstarkung
durch Wettbewerb und werden somit auch so schnell nicht - zumindest
so lange Sozialdemokraten in Berlin regieren - zum ernstzunehmenden
Wettbewerber der Straße heranreifen können.
    
    (Kabinetts)-Reifeprüfung nicht bestanden! - Herr Bodewig
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: