CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Lammert/Neumann: Film muss als Wirtschafts- und Kulturgut begriffen werden

Berlin (ots) - Zum "Filmpolitischen Konzept", das der Staatsminister für Kultur und Medien, Nida-Rümelin heute dem Ausschuss für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages vorgestellt hat, erklären der kultur- und medienpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Norbert Lammert MdB, und der Obmann für Kultur und Medien, Bernd Neumann MdB: Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag begrüßt die seit langem überfällige Vorlage eines filmpolitischen Konzepts der Bundesregierung, das sie mit eigenen Anträgen im Deutschen Bundestag eingefordert hatte. Das beste an diesem Konzept ist, dass es endlich vorliegt und damit die breite und gründliche Debatte ermöglicht, die wir zur Stärkung des deutschen Films im europäischen und internationalen Wettbewerb dringend mit allen Beteiligten führen müssen. Dabei legt die Union großen Wert darauf, den Film - ähnlich wie das Buch - als Wirtschafts- und Kulturgut gleichermaßen zu begreifen, das weder von ökonomischen Betrachtungen gelöst noch allein auf diese reduziert werden darf. Insofern geht es bei der angestrebten Reform um mehr als die von Staatsminister Nida-Rümelin angekündigte "Aufwertung des deutschen Films als Kulturgut". Nur über eine deutliche Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Films lässt sich auch seine kulturelle Bedeutung sichern. Auf dieser Basis wird sich die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag auch über die Vorschläge der Bundesregierung hinaus um die Modernisierung und Stärkung des Instrumentariums der deutschen Filmförderung bemühen, die von angemessenen Regelungen im Urheberrecht bis zu einem neuen Stellenwert des Films im Rahmen des Bildungswesens reicht. Die von der Bundesregierung als Beitrag zur Reform in Aussicht gestellte Erhöhung der bestehenden Kino- und Videoabgabe genügt diesem Anspruch nicht. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: