CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Hauser: Weiterbildung stärken durch die Gründung einer "Stiftung Bildungstest"

Berlin (ots) - Anlässlich der heutigen Bildungsdebatte im Deutschen Bundestag erklärte der für die "Stiftung Bildungstest" zuständige Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Norbert Hauser MdB: In der deutschen Bildungslandschaft geht es teilweise zu wie auf einer Baustelle: Man versucht, mit wenigen finanziellen Mitteln die größten Schäden zu beseitigen und dem Ganzen vielleicht noch einen schönen Anstrich zu verpassen. Von dem großen Architektenentwurf, der das Bildungshaus Deutschland einmal auszeichnete, ist nicht viel übrig geblieben. Es wird nur noch an Symptomen kuriert, weitreichende Lösungen werden jedoch nicht weiter verfolgt. Wie verfahren die Situation in der Bildungspolitik ist, sieht man am bestehenden Fachkräftemangel in Deutschland. Der Fachkräftemangel lässt sich auf Grund langer Ausbildungszeiten von Jugendlichen und wegen der allseits bekannten demographischen Probleme weder kurzfristig noch mittelfristig mit jungen Nachwuchskräften beheben. Wir brauchen aber kurzfristig tragfähige Lösungen. Daher müssen wir stärker als bisher unser Augenmerk auf die Weiterbildung lenken. Jährlich werden über 80 Milliarden DM in die Weiterbildung investiert. Circa 35.000 Anbieter tummeln sich auf dem Weiterbildungsmarkt. Das Problem ist also nicht, dass es zu wenig Angebote gäbe, sondern dass der Markt unüberschaubar geworden ist und es keine inhaltliche Qualitätsüberprüfung gibt. Es fehlt an Transparenz und damit an fairem Wettbewerb. Hier kann die Gründung einer "Stiftung Bildungstest" Abhilfe schaffen, wie wir es in unserem Antrag vorschlagen! Angelehnt an das gelungene Beispiel der "Stiftung Warentest" soll die "Stiftung Bildungstest" insbesondere Weiterbildungsangebote bewerten und vergleichen sowie der breiten Öffentlichkeit - also den Kunden - unabhängige Informationen über Weiterbildungsangebote und ihre Qualität zur Verfügung stellen. Zusätzlich soll die Erteilung von Gütesiegeln für Weiterbildungsträger möglich sein. Die Überprüfung erfolgt unabhängig anhand von der "Stiftung Bildungstest" festgelegter Kriterien. Nur so ist es möglich, Qualität und Effizienz im wachsenden Bildungsmarkt zu ermöglichen. Hierbei soll es sich um eine eigenständige Stiftung und keine Abteilung der "Stiftung Warentest" handeln. Neben Waschmaschinen und Aktienfonds kann nicht eben mal ein Weiterbildungsangebot geschoben werden. Auch wird ein solcher Bauchladen der Bedeutung von Bildung für den Standort Deutschland nicht gerecht. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: