CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion: Nooke: Die Union setzt sich weiter für SED-Opfer ein

Berlin (ots) - Zum Ergebnis der Verhandlungen im Vermittlungsausschuss erklärt der Stellvertretenden Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Sprecher der ostdeutschen Abgeordneten, Günter Nooke MdB: Ich begrüße jede Verbesserung der sozialen Situation von SED-Opfern. Die Initiative der CDU-geführten Länder Thüringen und Sachsen hat gestern im Vermittlungsausschuss des Deutschen Bundestages dazu geführt, dass ein kleiner Schritt im Interesse der SED-Opfer getan wurde. Damit haben CDU/CSU die Regierung gezwungen, das Thema SED-Opfer nicht von der Tagesordnung verschwinden zu lassen. Für manche Verfolgte des SED-Regimes kann es nunmehr zu spürbaren Rentenerhöhungen kommen. Ich sehe diese Ergebnisse nur als einen ersten Schritt an. Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird sich weiterhin aktiv für eine befriedigende Lösung bei der Anerkennung von Widerstand gegen das SED-Regime einsetzen. ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: CDU/CSU-Bundestagsfraktion Pressestelle Tel.: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.bundestag.de E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: