CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Fischer: Mehdorn mogelt mächtig!

    Berlin (ots) - Zur Situation der DB AG erklärt der
verkehrspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dirk
Fischer MdB:
    
    Auf Wunsch des Bundeskanzlers soll Bahnchef Mehdorn der
Öffentlichkeit suggerieren, dass bei der Bahn alles zum Besten
bestellt sei. Vor der Bundestagswahl braucht Schröder Ruhe an der
Bahnfront. Im Gegenzug unterstützt der Kanzler Mehdorn gegen
Bundesverkehrsminister Bodewig bei der wichtigen Frage der Trennung
von Netz und Betrieb.
    
    Der Umsatzzuwachs im Güterverkehr von DB Cargo ist keinesfalls auf
eine bessere Marktpositionierung des Unternehmens zurückzuführen;
vielmehr handelt es sich um auf europäischen Auslandsmärkten durch
den Erwerb von Tochtergesellschaften hinzugekauften Umsatz.
    
    Bei der wichtigen Frage der Trennung von Netz und Betrieb herrscht
weiterhin Uneinigkeit. Schröder und Mehdorn dagegen - Bodewig dafür.
    
    Hierbei muss schnell zugunsten der Trennung entschieden werden,
denn nur so wird der Verkehrsträger Schiene im Wettbewerb gestärkt
werden können!
    
    Bei soviel Konfusion und Täuschung: Quo vadis Bahn?
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: