Fischer/Vogel: Grüne und SPD bremsen Gebäudesanierung aus

Berlin (ots) - Mit Blick auf die Weigerung von SPD und Grünen im Vermittlungsausschuss der steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung von Gebäuden den Weg zu ebnen, erklären der baupolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Dirk Fischer, sowie der zuständige Berichterstatter Volkmar Vogel:

"Zwischen den Sonntagsreden von Grünen und SPD zum Klimaschutz und ihrem realen Handeln - dort wo sie Verantwortung tragen - klafft eine riesige Lücke.

Mit dem Scheitern des Gesetzentwurfes zur steuerlichen Förderung der energetischen Sanierung von Wohngebäuden im Vermittlungsausschuss bremsen Grüne und SPD die Gebäudesanierung in Deutschland aus. Hausbesitzern soll kein steuerlicher Bonus für private Investitionen in die Energieeffizienz gewährt werden. Grüne und SPD verhindern die Ausschöpfung eines großen Teils des Energieeinsparpotentials im Gebäudesektor. Mit zinsgünstigen Darlehen und haushaltsabhängigen Zuschüssen allein wird es nicht gelingen, die erforderliche Breite von Hauseigentümern für die energetische Sanierung ihres Wohngebäudes zu gewinnen. Eine steuerliche Förderung lässt insbesondere bei Eigenheimbesitzern einen großen Investitionsschub erwarten. Die Verweigerung verhindert erhebliche Handwerksaufträge mit entsprechender Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Es ist befürchten, dass Grüne und SPD sich zukünftig noch weiter gegen die Förderung der Gebäudesanierung positionieren werden. Sie werden vielmehr auf staatliche Sanierungszwänge zum Erreichen der Klimaschutzziele setzen. Die CDU/CSU- Bundestagsfraktion wird sich dafür einsetzen, dass Hauseigentümer nicht überfordert werden. Für uns sind und bleiben Investitionsanreize der Schlüssel zum Erfolg für mehr Energieeffizienz im Gebäudesektor."

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Das könnte Sie auch interessieren: