CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Friedrich: Förderung der Genomforschung ist nicht ausreichend

    Berlin (ots) - Anlässlich der Vorstellung des nationalen
Genomforschungsnetzes der Bundesregierung erklärt der bildungs- und
forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr.
Gerhard Friedrich MdB:
    
    Das von der Bundesregierung initiierte nationale
Genomforschungsnetz ist in der Sache richtig, aber deutlich
unterfinanziert. Die für die Finanzierung vorgesehenen Mittel aus den
UMTS-Zinseinsparungen stehen nur für die Jahre 2001 bis 2003 zur
Verfügung. Die wissenschaftlichen Fragen in der Genomforschung sind
aber nicht in 3 Jahren zu beantworten. Deshalb brauchen die Forscher
hier eine längerfristige Perspektive.
    
    Die Mittel für die Genomforschung werden nach der gegenwärtigen
Finanzplanung im Jahr 2004 gegenüber dem Vorjahr um die Hälfte auf
rund 175 Mio. Mark sinken. Deshalb wäre Frau Bulmahn gut beraten, bei
den anstehenden Beratungen für die kommenden Haushaltsjahre bereits
jetzt beim Bundesfinanzminister für eine Aufstockung zu kämpfen.
    
    Nicht nur der Zeitraum der Förderung, sondern auch die Höhe der
Finanzierung ist unzureichend. Bereits 1999 hatte die Deutsche
Forschungsgemeinschaft gefordert, in den nächsten 5 Jahren die Mittel
für die Projektförderung in der Genomforschung um 200 Mio. Mark
jährlich, d.h. 1 Milliarde Mark insgesamt, zu erhöhen. Diese
Forderung, die die Unionsfraktion in den Haushaltsberatungen
wiederholt gestellt hat, wird bisher von der Regierungskoalition
abgelehnt. Die Genomforschung in Deutschland kann mit der
internationalen Entwicklung nicht Schritt halten, wenn die
Bundesregierung hier nicht für einen kräftigen Aufwuchs der Mittel
sorgt.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: