CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Mißfelder/Beyer: Wir wollen eine transatlantische Freihandelszone

Berlin (ots) - Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich vor ihrem heutigen Kongresses "Die Zukunft der transatlantischen Wirtschaftspartnerschaft" in einem Beschluss für eine transatlantische Freihandelszone ausgesprochen. Zum Kongress werden mehrere Hundert Gäste kommen, darunter der amerikanische Botschafter in Berlin, Philip D. Murphy. Dazu erklären der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder und der zuständige Berichterstatter im Auswärtigen Ausschuss, Peter Beyer:

"Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion will die transatlantische Wirtschaftspartnerschaft konsequent weiterentwickeln. Darum wollen wir eine transatlantische Freihandelszone.

Eine transatlantische Freihandelszone würde Wachstumsimpulse geben und als Klammer Europa und seine nordamerikanischen Partner noch enger verbinden.

Transatlantisch besteht hierzu Konsens. Wir wollen eine Weltwirtschaftsordnung, die auf freiem Wettbewerb in freien Märkten beruht. Wir wollen sicherstellen, dass neue Akteure in diesen Konsens einbezogen werden. Dafür brauchen wir klare Signale und mutige Schritte hin zu einer transatlantischen Freihandelszone.

Deutschland sollte seine Position als führende Volkswirtschaft in Europa dazu verantwortungsvoll nutzen."

Hintergrund:

Am 8. Mai hat die CDU/CSU-Bundestagsfraktion das Positionspapier "Die Zukunft der Transatlantischen Wirtschaftspartnerschaft jetzt gestalten" verabschiedet.

Mit nur zehn Prozent der Weltbevölkerung erwirtschaften die USA und die Mitgliedstaaten der Europäischen Union gemeinsam mehr als 50 Prozent des globalen Bruttoinlandsprodukts. Im Jahre 2010 lag der Gesamtumsatz beider Wirtschaftsräume bei fünf Billionen US Dollar. Deutschland ist für die USA innerhalb der Europäischen Union der wichtigste Handelspartner. Umgekehrt sind die USA für Deutschland außerhalb der Europäischen Union der bedeutendste Handelspartner.

Auf Betreiben von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wurde im Jahre 2007 unter deutscher EU-Ratspräsidentschaft der Transatlantische Wirtschaftsrat ("TEC") geschaffen.

Im Jahr 1785 unterzeichneten die Vertreter Preußens und der Vereinigten Staaten von Amerika ein Abkommen über Freundschaft und Handel.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: